Schuldaten

Grundschule Niederheide

Hohen Neuendorf

Grundschule Niederheide

Hohen Neuendorf

Stammdaten

Kontakt

Goethestraße 01
16540 Hohen Neuendorf

Telefon: 03303 528430
post [at] grundschule-niederheide [dot] de (E-Mail senden)
Zur Internetseite

Verwaltungsangaben

Schulform: Grundschule
Leitung: Herr Fischer
Schulamt: Staatliches Schulamt Neuruppin
Landkreis, Kreisfreie Stadt: Oberhavel
Träger: Stadt Hohen Neuendorf

  • Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
  • Quelle von "Barrierefreiheit": Eintragung der Schule (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Barrierefreiheit

Ein Behindertenparkplatz ist vorhanden.

Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.

Ein Aufzug ist vorhanden.

Eine behindertengerechte Toilette ist vorhanden.

Schulporträtbild

Porträtbild der Schule
Grundschule Niederheide

Besonderheiten

  • Schule für Gemeinsames Lernen in der Primarstufe
  • Schule mit Nutzung Schul-Cloud Brandenburg

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Was uns auszeichnet

Herzstück unserer Schule ist das jahrgangsgemischte Lernen in der flexiblen Eingangsphase (FLEX), das wir in den Jahrgangsstufen 3-6 in den Neigungskursen (5/6), Arbeitsgemeinschaften (1-6), besonders aber an zahlreiche Projekttagen (1-3 / 4-6), in einer Projektwoche (1-3 / 4-6), den regelmäßigen "Bienenstöcken" (Zusammenkunft aller Schüler*innen 1-3 / 4-6) sowie im Sportunterricht (3-6) fortführen.
Ferner sind wir seit 8 / 2017 Schule für gemeinsames Lernen und möchten all unseren Schüler*innen mit Ihren Begabungen, Neigungen, Stärken und Potenzialen individuell begegnen können und gerecht werden.
Wir sind eine kleine und familiäre Schule und möchten unseren Schüler*innen Werte vermitteln und vorleben. Dazu gehört auch, dass wir den Rahmen, in dem sich alle an Schule Beteiligte bewegen, akzeptieren und Regeln eingehalten und gelebt werden und gleichzeitig alle beteilgt und gehört werden. Schulische Partizipation ist uns ein großes Anliegen.

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Grundschule Niederheide

Schule

Schule

Informationen über die möglichen Schulabschlüsse, das besondere Profil oder Leitbild, Besonderheiten und Entwicklungsvorhaben einer Schule sowie die Ergebnisse der Schulvisitation.

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 14.02.2012 verabschiedet. Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a. bis h.) in 2.1 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg":

(sind in meinen Augen nicht konkret aufgeführt, Axel Fischer)
Seit 2017 sind die beiden vorrangigen Entwicklungsschwerpunkte "Arbeit und Etablierung des SchiC" sowie "Das gemeinsame Lernen an der GS Niederheide ist etabliert".

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:

Für den Unterricht:

laut Schulprogramm:
Lernen und Lehrern mit Freude
ganzheitliches Lernen
Von und miteinander lernen
Forderung und Förderung für die individuellen Bedürfnisse unserer Schüler*innen
Kompetenzentwicklung

Für das Schulleben:

individuelle Zuwendung und Förderung
Wir-Gefühl entwickeln und verstärken
Werte vermitteln und vorleben

Für Kooperation und Partizipation:

Kooperationen mit Bildungseinrichtungen, Vereinen, Unternehmen und Medien

Für das Schulmanagement:

siehe bitte Personalkonzept (Punkte 1.3-1.5)

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Schulvisitation

In unserer Schule wurde am Feb 17, 2016 die letzte Schulvisitation durchgeführt.
Dazu liegt ein entsprechender Kurzbericht vor.

Anmerkungen der Schule zum Kurzbericht

insgesamt sehr zufriedenstellende Ergebnisse (überwiegend starke Ergebnisse [4] und eher starke als schwache Ergebnisse [3])

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Mögliche Abschlüsse

  • Übergang Sekundarstufe I

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Ausstattung und Personal

Ausstattung und Personal

Informationen zu Lehrkräften und sonstigem pädagogischen Personal, Unterrichtsräumen, Fragen der IT Ausstattung der Schule und zur Nutzung von Sportstätten.

Ausstattung

Unterrichtsräume, Fachräume etc.

Raumart Anzahl
Allgemeine Unterrichtsräume 12
Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich 3
Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich 1
Räume mit fest installierter Präsentationstechnik (interaktives Whiteboard/Display, Beamer) 6
Räume mit stabiler WLAN-Verfügbarkeit 13
PC-Kabinette 1
Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung 11
Mensa / Cafeteria / Speiseraum 1

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Sportstätten

  • Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle (weniger als 250 Meter vom Stammgebäude entfernt.)
  • Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche (weniger als 250 Meter vom Stammgebäude entfernt.)

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Computerausstattung

Durchschnittliche Anzahl der Schülerinnen und Schüler
pro Computer 4,8
pro Computer mit Internetzugang 7,0
pro mobilem Endgerät (Laptop, Notebook, Tablet) 10,8

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Internetzugang

  • Die Schule nutzt einen Internetzugang 51..100 MBit/s.

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulbibliothek

  • Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.
  • Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulpersonal und Kontakte

Anzahl der Lehrkräfte
Lehrkräfte insgesamt 25
darunter mit sonderpädagogischer Ausbildung 3
Lehramtskandidatinnen oder Lehramtskandidaten im Vorbereitungsdienst 1

Quelle: Eintrag der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Anzahl des sonstigen Schulpersonals
Schulsozialarbeiterinnen oder Schulsozialarbeiter 1
Sonstiges pädagogisches Personal 2
Sonstiges Personal (Hausmeisterinnen oder Hausmeister, Sekretärinnen oder Sekretäre u.s.w.) 3

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Kontakte zu Personen mit Funktionen und Aufgaben
Funktion/Aufgabe Anrede Name Kontakt
Schulleiter Herr Fischer Telefon: 03303528430
E-Mail: 106422@schulen.brandenburg.de
Stellvertreterin Frau Gruber Telefon: 03303528430
E-Mail: 106422@schulen.brandenburg.de

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Lehrkräftefortbildung

Schwerpunkte der Fortbildung im Schuljahr 2021/2022 (einschließlich schulinterne Fortbildung):

kollegiale Hospitationskultur etablieren
(individuelle Schwerpunkte der Kolleg*innen)

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Unterricht

Unterricht

Überblick über die Unterrichtsorganisation, Klassenstärken in den einzelnen Jahrgangsstufen, Leistungsergebnisse der Schule sowie grafische Darstellung der Absicherung des Unterrichts.

Unterrichtsorganisation

Organisationsformen

  • integrative Form (ohne klasseninternen Lerngruppen)

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung),

Hinweise zur Unterrichtsorganisation

Die Schüler*innen der 1. / 2. Klasse werden in jahrgangsgemischten Klassen (FLEX) unterrichtet.
In der 3. Jahrgangsstufe werden aus den "Abgängern" der Flex in der der Regel zwei neue jahrgangshomogene Klassen gebildet, die in dieser Zusammensetzung bis zum Ende der sechsten Jahrgangsstufe Bestand haben.
In den Jahrgangstufen 3 / 4 haben die Schüler*innen eine Schwerpunktstunde, die i.d.R. für soziale Themen und das soziale Lernen (Klassenrat, Zusammenarbeit mit dem Schulsozialarbeiter) genutzt werden. In den Jahrgangsstufen 5 / 6 wird den Hauptfächern durch eine zweite Lehrkraft differenziert bzw. die Lerngruppe geteilt. In den Jahrgangstufen 3-6 erhalten alle Kinder, die diese Förderung benötigen, eine LRS- bzw. Deutschförderung.
Zusätzlich können die 5. / 6. Klassen derzeit zwischen 7 Neigungskursen wählen.
Durch die personellen Ressourcen GL findet Teamteaching, Teilung der Lerngruppe und Förderung Einzelner bzw. kleiner Gruppen statt.

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung),

Unterrichtsangebote

Unterrichtsangebote nach Fächern und Jahrgangsstufen
Fach Jahrgangsstufe
1 2 3 4 5 6
Sport ja ja ja ja ja ja

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Anzahl der Klassen sowie Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangsstufen

Schuljahr 2022/2023
Jahr­gangs­stufe Klassen* Schüler­innen und Schüler Klassen­frequenz (Durch­schnitt)
1 2 50 25,0
2 3 55 18,3
3 2 49 24,5
4 2 50 25,0
5 2 40 20,0
6 3 69 23,0
Summe 14 313
  • * Nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.
  • Quelle ZENSOS-Zusatzerhebung

Absicherung des Unterrichts

Primarstufe

Ausfallstatistik für das 1. Schulhalbjahr 2020/2021

Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (in %)

  Schule Land
Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamt (in %) 24,4 29,0
davon:
Vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamt (in %) 21,4 27,4
Ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamt in % 3,0 1,6
Ausfallstatistik für das 2. Schulhalbjahr 2020/2021

Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (in %)

  Schule Land
Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamt (in %) 10,6 24,7
davon:
Vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamt (in %) 10,2 23,3
Ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamt in % 0,4 1,4
  • Angaben in Prozent zum Stundensoll. Landeswerte sind schulformbezogene Vergleichswerte.
  • Quelle: ZENSOS-Zusatzerhebung

Kommentar der Schulleitung

siehe Statusbogen

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Außerschulische Angebote und Kooperationen

Außerschulische Angebote und Kooperationen

Außerschulische Angebote bereichern das Schulleben und befördern den „Blick über den Tellerrand“. Dazu gehören Arbeitsgemeinschaften, Wettbewerbe, Kooperation mit anderen Schulen (auch international), Angebote von Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft, der Elternschaft und dem Förderverein der Schule.

Schulkultur

Schulveranstaltungen

Einschulung, Bienenstock (alle 2-3 Monate), Herbstlauf, Projekttage "Lesen", "Weihnachten", "Fasching", "Ostern", Rezitatorenwettstreit, thematische Projektwoche vor den Sommerferien, "Weihnachtssingen", "Singfest", Kinderoper, Marionetttentheater, Verabschiedung der sechsten Klassen mit großem Bühnenprogramm (Theater, Akrobatikshow) etc., Zweifelderballturnier (3-6), Winterstaffeln (1-2), Skifahrt der fünften Klassen

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Teilnahme an Wettbewerben

Name des Wettbewerbs Beteiligung Ergebnisse
Schule Schüler­innen und Schüler
Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels ja
Mathematikolympiaden in Deutschland ja
Bundesjugendspiele ja
Bundeswettbewerb der Schulen JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA ja
Känguru (Mathematik-Wettbewerb) ja
Bolyai (Teamwettbewerb Mathematik) ja
Rezitatorenwettbewerb Stadt Hohen Neuendorf / Birkenwerder ja
Stadtmeisterschaft Zweifelderball ja
Stadtradeln ja erfolgreichste Schule der Stadt Hohen Neuendorf 2019 Dritter Platz aller Teams (2019)
Big challenge (Sprachwettbewerb Englisch) ja

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Zusammenarbeit mit Eltern

regelmäßige thematische Elternabende zu unterschiedlichen Themen, z.B. zum "Lernen lernen" oder "Umgang mit den digitalen Medien" durch externe Anbieter und zu unterschiedlichen Erziehungsfragen durch unseren Schulsozialarbeiter.

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Schulförderverein

Link: Freunde und Förderer der Grundschule Niederheide e.V.

Schulische Angelegenheiten, die vom Schulförderverein unterstützt werden:
Unterstützung der Einschulungsfeier, der Verabschiedungsfeier der sechsten Klassen, des traditionellen Wabenprojekts der sechsten Klassen (für die Wabenwand im Eingangsbereich), des Sponsorenlaufs der Grundschule, materielle und personelle Unterstützung der Belobigungen und Belobigungsausflüge für besonders soziales Verhalten, materielle Unterstützung durch Anschaffungen von Lehr- und Lernmaterialien für den Unterricht und die Förderung der Schüler*innen sowie Anschaffung von Sportgeräten oder -kleidung etc.

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Arbeitsgemeinschaften und Freizeitangebote

Aktivität/Bezeichnung Leitung durch:
Fußball-AG Jungen 4-6

Lehrkraft der Schule

Basketball-AG 4-6

Lehrkraft der Schule

Akrobatik-AG 3-6

Lehrkraft der Schule

AG

Lehrkraft der Schule

außerschulischen Partner

Schulgarten-AG 3-4

Lehrkraft der Schule

Fußball-AG Mädchen 4-6

außerschulischen Partner

AG Creativo (Basteln, Werkeln)

außerschulischen Partner

AG Tanz 4-6

Lehrkraft der Schule

AG Chor 1-3

Lehrkraft der Schule

AG Schulhund 1-4

Lehrkraft der Schule

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulpartnerschaften und Kooperationen

Schulpartnerschaften mit Schulen der Region

  • Waldgrundschule Hohen Neuendorf
    Überschulische Kooperation auf Ebenen der Schulleitung, der Fachbereiche, bei Stadtfesten oder gemeinsamen Veranstaltungen auf sportlicher, kultureller und politischer Ebene. Vernetzung, Austausch, Unterstützung.
  • Ahorn Grundschule Bergfelde
    Überschulische Kooperation auf Ebenen der Schulleitung, der Fachbereiche, bei Stadtfesten oder gemeinsamen Veranstaltungen auf sportlicher, kultureller und politischer Ebene. Vernetzung, Austausch, Unterstützung.
  • Grundschule Borgsdorf
    Überschulische Kooperation auf Ebenen der Schulleitung, der Fachbereiche, bei Stadtfesten oder gemeinsamen Veranstaltungen auf sportlicher, kultureller und politischer Ebene. Vernetzung, Austausch, Unterstützung.
  • Mosaik Grundschule Hohen Neuendorf
    Überschulische Kooperation auf Ebenen der Schulleitung, der Fachbereiche, bei Stadtfesten oder gemeinsamen Veranstaltungen auf sportlicher, kultureller und politischer Ebene. Vernetzung, Austausch, Unterstützung.
  • Marie Curie Gymnasium
    Überschulische Kooperation auf Ebenen der Schulleitung, Zusammenarbeit bei Stadtfesten oder regionalen Veranstaltungen auf sportlicher, kultureller und politischer Ebene. Vernetzung, Austausch, Unterstützung, besonders im Rahmen des Ü7-Verfahrens.
  • Regine-Hildebrandt-Gesamtschule
    Überschulische Kooperation auf Ebenen der Schulleitung, Zusammenarbeit bei Stadtfesten oder regionalen Veranstaltungen auf sportlicher, kultureller und politischer Ebene. Vernetzung, Austausch, Unterstützung, besonders im Rahmen des Ü7-Verfahrens.
  • Dr. Hugo Rosenthal Schule Hohen Neuendorf
    Überschulische Kooperation auf Ebenen der Schulleitung, Zusammenarbeit bei Stadtfesten oder regionalen Veranstaltungen auf sportlicher, kultureller und politischer Ebene. Vernetzung, Austausch, Unterstützung, besonders im Rahmen des Ü7-Verfahrens. Teilnahme mit den sechsten Klassen am Tag der offenen Tür und gleichzeitig stattfindenden Sechstklässlercup.

Kooperationen mit Sportvereinen

Kooperationen mit Partnern in der Wirtschaft

  • Rolls Royce

Kooperationen mit anderen Vereinen oder Organisationen

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Unterstützung und Förderung

Angewandte Lehr- und Lernmethoden

Lernbuffet, Lerntheke, Gruppenarbeit, Partnerarbeit, projektbezogene Aufgabenstellungen, szenische Darstellungen, außerschulische Lernorte und -partner, Einbeziehung digitaler Medien (Ipads: Tutorials planen, drehen und schneiden), Arbeit mit dem Schulhund

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Altersgemischtes Lernen, jahrgangsübergreifender Unterricht

Herzstück unserer Schule ist das jahrgangsgemischte Lernen in der flexiblen Eingangsphase (FLEX), das wir in den Jahrgangsstufen 3-6 in den Neigungskursen (5/6), Arbeitsgemeinschaften (1-6), besonders aber an zahlreiche Projekttagen (1-3 / 4-6), in einer Projektwoche (1-3 / 4-6), den regelmäßigen "Bienenstöcken" (Zusammenkunft aller Schüler*innen 1-3 / 4-6) sowie im Sportunterricht (3-6) fortführen.

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Angebote zur individuellen Förderung

Zielgruppe:

  • LRS-Förderung für Kinder mit Schwierigkeiten im Lesen und Schreiben (3-6)
    1) Unterstützung der LRS-Kindern beim Lernen bieten und dabei das Ziel verfolgen, nicht (vollständig) vollzogene Lernschritte so schnell wie möglich nachzuholen. 2.) Arbeit mit strukturierten Unterrichtsmaterialien, die an bereits bestehende Fähigkeiten der Kinder anknüpfen. 3) Förderung der phonologischen Bewusstheit.
  • Hochbegabungsangebot Mathematik Klassen 3-4 (als AG) und Klassen 5-6 (parallel zum Fachunterricht)
    Zusätzliche, komplexe mathematische Lerninhalte, die über das normale Maß des Mathematikunterrichts hinausgehen, z.B. Fermiaufgaben, Denksportaufgaben, komplexe Aufgaben aus dem (nichtmathematischen) Alltag
  • Differenzierung durch Teamteaching, individueller Zuwendung einzelner Schüler*innen durch die zweite Lehrkraft, (homogene oder heterogene) Teilung der Klasse, Umsetzung der Nachteilsausgleiche, besonders in Testsituationen
    höhere individuelle Zuwendung bei Schwierigkeiten ist möglich
  • Temporäre Kleingruppen in der Flex (Angebot der Sonderpädagoginnen)
    Aufmerksamkeitsspannen erhöhen (ADS, ADHS), phontisches Bewusstsein, Mengenbewusstsein entwickeln, Regelbewusstsein, Motorik
  • zwei Pädagogische Mitarbeiterinnen und eine Einzelfallhelferin für unser Down-Syndorm-Kind.
    individuelle Unterstützung einzelner Schüler*innen mit unterschiedlichen Schwierigkeiten

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf im gemeinsamen Unterricht

Förderschwerpunkt Anzahl Schüler­innen und Schüler
Hören 2
geistige Entwicklung 1
Lernen 1
autistisches Verhalten 1

Quelle: Eintragung der Schule vom 29.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Lade Daten