Schuldaten

Grundschule Am Jungfernsee

Potsdam

Stammdaten

Kontakt

Fritz-von-der-Lancken-Straße 2
14469 Potsdam

Telefon: 0331 2897150
Fax: 0331 2897151

Verwaltungsangaben

Schulform: Grundschule
Leitung: Frau Ehrlich
Schulamt: Staatliches Schulamt Brandenburg an der Havel
Landkreis, Kreisfreie Stadt: Potsdam
Träger: Landeshauptstadt Potsdam

  • Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
  • Quelle von "Barrierefreiheit": Eintragung der Schule (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Barrierefreiheit

Ein Behindertenparkplatz ist vorhanden.

Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.

Ein Aufzug ist vorhanden.

Eine behindertengerechte Toilette ist vorhanden.

Besonderheiten

  • FLEX - Optimierung des Schulanfangs
  • Schule für Gemeinsames Lernen in der Primarstufe
  • Schule mit Nutzung Schul-Cloud Brandenburg

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Was uns auszeichnet

Unser tägliches Ziel sind Gerne- Lerner: also lernfreudige, motivierte, leistungsfähige, fröhliche und soziale Kinder von der ersten Stunde bei uns und hoffentlich ein Leben lang.

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Grundschule Am Jungfernsee

Schule

Informationen über die möglichen Schulabschlüsse, das besondere Profil oder Leitbild, Besonderheiten und Entwicklungsvorhaben einer Schule sowie die Ergebnisse der Schulvisitation.

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 13.03.2018 verabschiedet. Das vollständige Schulprogramm finden Sie hier. Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a. bis h.) in 2.1 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg":

a), b), c) und g)

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:

Für den Unterricht:

Ein Unterricht mit Bedeutung (Bildung und Erziehung im Unterricht)
Unter Berücksichtigung der individuellen Lernbedürfnisse der Schülerinnen und Schüler und auf Grundlage der kompetenzorientierten Rahmenlehrpläne verfolgen wir das Ziel selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Lernen zu initiieren und kompetent zu begleiten.
Stichworte: Berücksichtigung individueller Lernrhythmen (Lerntempo), Verantwortung der Kinder für ihren eigenen Lernprozess, jahrgangsgemischte Lerngruppen, Bewusstmachen und Dokumentation von Lernprozessen, Lehrer als Lernbegleiter statt Lernbestimmer, Nutzung außerschulische Lernorte, Naturverbundenheit und Umweltgeist, kompetenzorientierte Rahmenlehrpläne und daraus abgeleitete Leistungsdokumentation und -erfassung, Einbeziehung von Experten (Wo, wie, was, mit wem lernen wir?)

Für das Schulleben:

Schule als Lebensort (Bildung und Erziehung im Schulleben)
Im Mittelpunkt des Schullebens und des Unterrichts stehen neben den fachlich-inhaltlichen Kompetenzen auch die personalen und sozialen Lernziele. Wir leben ein wertschätzendes Miteinander und gestalten die Schulkultur gemeinsam.
Unser Ziel ist es, dass alle Mitglieder unserer Schulgemeinschaft (Kinder, Sekretärin, Hausmeister und LehrerInnen) morgens gerne zur Schule kommen, tagsüber sinn- und freudvoll Schulalltag erleben und nachmittags frei von Stress das Gelände verlassen, um wertgeschätzt, ermutigt und sorgenfrei zurückzukehren.
Wir verstehen uns nicht als in Klassen und Altersstufen eingeteilte Gruppen, sondern als Schullebensgemeinschaft, deren Alltagskultur wir in demokratischen Prozessen gemeinsam gestalten.
Stichworte: Schulgemeinschaft statt Klassengemeinschaft, soziales, personales, emotionales und empathisches Lernen, demokratische Strukturen, Achtsamkeit, wohlwollender Umgang, Wertschätzung, Zugewandt.....

Für Kooperation und Partizipation:

Achtsam miteinander füreinander, offen für Neues (Kooperations- und Partizipationsstrukturen)
Wir sehen unsere Schule als Nährboden für die Potentialentfaltung vieler individueller Wesen, DenkerInnen und MitmischerInnen. Durch interne und externe Kooperation und Partizipation entstehen Entwicklungsprozesse und Projekte, deren Erfahrungsschatz über einen auf den einzelnen Lerner reduziertes Erlernen schulischer Inhalte hinauswächst.
Stichworte: Einbeziehung von Experten, Kooperation mit externen Projekten / Partnern, klassenübergreifendes Lernen, Potentialentfaltung durch Zusammentun, verschiedene Gruppenzusammensetzungen je nach Lernbedürfnis

Für das Schulmanagement:

Im Dialog kooperativ, demokratisch und zielorientiert (Schulmanagement)
Die Leitung der Schule sieht sich als Abbild des Schulalltags in kooperativer Form. Die Mitglieder des Lehrerkollegiums werden in der Vielfalt ihrer Kompetenzen in pädagogische Entscheidungen und Prozesse anerkannt und einbezogen und übernehmen im Interesse der Gesamtheit Verantwortung. Sie sehen sich als Bindeglied, Koordinatoren, Initiatoren, Ausführende, Unterstützer und Multiplikatoren für dienstliche Vorgaben. Die Leitung der Schule ist ein Teil der Schulgemeinschaft und organisiert sich aus ihr heraus.
Stichworte: Kooperation, Herausforderungen schaffen und unterstützen, Nutzung aller Ressourcen, Verwaltung, Entwicklung pädagogischer Inhalte und Ziele, kompetent und zugewandt im Interesse einer starken Gemeinschaft

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Mögliche Abschlüsse

  • Übergang Sekundarstufe I

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Ausstattung und Personal

Informationen zu Lehrkräften und sonstigem pädagogischen Personal, Unterrichtsräumen, Fragen der IT Ausstattung der Schule und zur Nutzung von Sportstätten.

Ausstattung

Unterrichtsräume, Fachräume etc.

Raumart Anzahl
Allgemeine Unterrichtsräume 24
Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich 3
Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich 1
Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich 1
Räume mit fest installierter Präsentationstechnik (interaktives Whiteboard/Display, Beamer) 2
Räume mit stabiler WLAN-Verfügbarkeit 28
Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung 9
Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung 0
Mensa / Cafeteria / Speiseraum 1

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Sportstätten

  • Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle (weniger als 250 Meter vom Stammgebäude entfernt.)
  • Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche (weniger als 250 Meter vom Stammgebäude entfernt.)

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Computerausstattung

Durchschnittliche Anzahl der Schülerinnen und Schüler
pro Computer 3,7
pro Computer mit Internetzugang 3,7
pro mobilem Endgerät (Laptop, Notebook, Tablet) 3,8

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Internetzugang

  • Die Schule nutzt einen Internetzugang 0,5..1 GBit/s.

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulbibliothek

  • Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulpersonal und Kontakte

Anzahl der Lehrkräfte
Lehrkräfte insgesamt 23
darunter mit sonderpädagogischer Ausbildung 3
Lehramtskandidatinnen oder Lehramtskandidaten im Vorbereitungsdienst 1

Quelle: Eintrag der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Anzahl des sonstigen Schulpersonals
Schulsozialarbeiterinnen oder Schulsozialarbeiter 1
Sonstiges pädagogisches Personal 1
Sonstiges Personal (Hausmeisterinnen oder Hausmeister, Sekretärinnen oder Sekretäre u.s.w.) 2

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Kontakte zu Personen mit Funktionen und Aufgaben
Funktion/Aufgabe Anrede Name Kontakt
Schulleiterin Frau Ehrlich Telefon: 03312897150
E-Mail: 106770@schulen.brandenburg.de
Stellvertreterin Frau Tabor-Nowitzki Telefon: 03312897150
E-Mail: 106770@schulen.brandenburg.de
Datenschutzbeauftragte Frau Tabor- Nowitzki Telefon: 03312897150

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Lehrkräftefortbildung

Schwerpunkte der Fortbildung im Schuljahr 2021/2022 (einschließlich schulinterne Fortbildung):

Fortschreibung des Schulkonzepts
Entwicklung von Kompetenzrastern zur Leistungsbeurteilung
Erarbeitung von schuleigenen Kriterien und Standards für die Unterrichtsqualität

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Unterricht

Überblick über die Unterrichtsorganisation, Klassenstärken in den einzelnen Jahrgangsstufen, Leistungsergebnisse der Schule sowie grafische Darstellung der Absicherung des Unterrichts.

Unterrichtsangebote

Unterrichtsangebote nach Fächern und Jahrgangsstufen
Fach Jahrgangsstufe
1 2 3 4 5 6
Deutsch oder Deutsch/Kommunikation ja ja ja ja ja ja
Englisch ja ja ja ja ja ja
Mathematik ja ja ja ja ja ja
Evangelischer Religionsunterricht ja ja ja ja ja ja
Kunst ja ja ja ja ja ja
Sachunterricht ja ja ja ja
Sport ja ja ja ja ja ja
Chor ja ja ja ja ja
Gesellschaftswissenschaften ja ja
Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde ja ja
Naturwissenschaften ja ja
Wirtschaft-Arbeit-Technik ja ja
Musik ja ja ja ja ja ja

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Anzahl der Klassen sowie Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangsstufen

Schuljahr 2021/2022
Jahr­gangs­stufe Klassen* Schüler­innen und Schüler Klassen­frequenz (Durch­schnitt)
1 3.7 78 21,1
2 3 65 21,7
3 3.3 58 17,6
4 2 45 22,5
5 2 45 22,5
6 2 38 19,0
Summe 16 329
  • * Nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.
  • Quelle ZENSOS-Zusatzerhebung

Absicherung des Unterrichts

Primarstufe

Ausfallstatistik für das 1. Schulhalbjahr 2020/2021

Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (in %)

  Schule Land
Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamt (in %) 30,0 29,1
davon:
Vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamt (in %) 29,8 27,5
Ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamt in % 0,2 1,6
Ausfallstatistik für das 2. Schulhalbjahr 2020/2021

Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (in %)

  Schule Land
Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamt (in %) 50,9 24,7
davon:
Vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamt (in %) 50,7 23,3
Ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamt in % 0,2 1,4
  • Angaben in Prozent zum Stundensoll. Landeswerte sind schulformbezogene Vergleichswerte.
  • Quelle: ZENSOS-Zusatzerhebung

Außerschulische Angebote und Kooperationen

Außerschulische Angebote bereichern das Schulleben und befördern den „Blick über den Tellerrand“. Dazu gehören Arbeitsgemeinschaften, Wettbewerbe, Kooperation mit anderen Schulen (auch international), Angebote von Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft, der Elternschaft und dem Förderverein der Schule.

Schulkultur

Schulveranstaltungen

Vorlesetag
Adventssingen
Lichterfest
Sponsorenlauf
Einschulungsfeier
Elterncafés

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Zusammenarbeit mit Eltern

Elterncafés
Förderverein
Projekte/ außerschulische Angebote

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Schulförderverein

Name: Trick 17 e.V.

Schulische Angelegenheiten, die vom Schulförderverein unterstützt werden:
Gestaltung der Schule: bunter! schöner! Und vor allem grüner! Organisation und Durchführung von Schulfesten: Gemeinsam feiern! Spaß! Kulinarisches! Teilnahme an Wettbewerben: schulintern und außerschulische Aktionen Öffentlichkeitsarbeit Zuschüsse für verschiedene Projekte akquirieren Unterstützung der schulinternen AG`s am Nachmittag

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schülerzeitung

Name: noch nicht benannt

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Arbeitsgemeinschaften und Freizeitangebote

Aktivität/Bezeichnung Leitung durch:
Tanzen

außerschulischen Partner

Chor

Lehrkraft der Schule

Schülerzeitung

Lehrkraft der Schule

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulpartnerschaften und Kooperationen

Kooperationen mit Trägern der Jugendhilfe

Kooperationen mit Sportvereinen

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Unterstützung und Förderung

Angewandte Lehr- und Lernmethoden

Schwerpunkt bilden im Schulalltag kooperative Lernformen und solche, die selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Lernen fördern. Darüber hinaus lernen die Kinder im Teilungsunterricht auf Niveaustufenbasis, in thematisch organisierten Werkstätten, in gelenkten und von der Lehrerin geführten Unterrichtsphasen sowie in unterschiedlichen Projekten.

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Altersgemischtes Lernen, jahrgangsübergreifender Unterricht

"Der Weg, auf dem die Schwachen sich stärken, ist der gleiche wie der, auf dem die Starken sich vervollkommnen." (M. Montessori)
Seit dem Schuljahr 2017/ 2018 lernen die Kinder in altersgemischten Lerngruppen, welche die Jahrgänge 1 bis 3 umfassen. Somit ist eine individuelle Verweildauer je nach Lernstand des Kindes von 2 bis 4 Jahren möglich. Die im Rahmenplan des Landes Brandenburgs und im schulinternen Curriculum verankerten Kompetenzstufen bilden die Grundlage für die Förderung der Kinder nach individuellen Schwerpunkten.

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Angebote zur individuellen Förderung

Zielgruppe:

  • Fremdsprachige Kinder
    DaZ: Förderung in Kleinstgruppen inklusive fachspezifischer Inhalte (Deutsch und Mathematik)
  • Kinder mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen und Schreiben
    LRS: Förderung durch Doppelsteckung innerhalb des Gemeinsamen Lernens in der eigenen Lerngruppe und kleine Fördergruppen
  • alle Kinder (leistungsstark und leistungsschwach)
    Teilungsunterricht mit Co- Lehrern in jeder Lerngruppe mit individuellen Lernangeboten
  • Kinder mit besonderen Schwierigkeiten im Rechnen
    Förderung in Kleingruppen
  • Kinder mit besonderen Stärken im Lernbereich Mathematik
    Leistungsdifferentierung - Mathematik für Jahrgänge 4-5
  • Kinder mit Lernschwierigkeiten
    Sonderpädagogische Förderung durch Doppelsteckung innerhalb des Gemeinsamen Lernens in der eigenen Lerngruppe und in Kleingruppen
  • Kinder mit motorischen Auffälligkeiten
    Motorik-Förderung in Kleingruppen

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf im gemeinsamen Unterricht

Förderschwerpunkt Anzahl Schüler­innen und Schüler
Lernen 6
emotionale und soziale Entwicklung 6
geistige Entwicklung 1

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Lade Daten