Schuldaten

Oscar-Kjellberg-Oberschule

Finsterwalde

Oscar-Kjellberg-Oberschule

Finsterwalde

Stammdaten

Kontakt

Saarlandstraße 14
03238 Finsterwalde

Telefon: 03531 62007
Fax: 03531 609340
sekretariat [at] oberschule-finsterwalde [dot] de (E-Mail senden)
Zur Internetseite

Verwaltungsangaben

Schulform: Oberschule
Leitung: Frau Warsönke
Schulamt: Staatliches Schulamt Cottbus
Landkreis, Kreisfreie Stadt: Elbe-Elster
Träger: Landkreis Elbe-Elster

  • Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
  • Quelle von "Barrierefreiheit": Eintragung der Schule (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Barrierefreiheit

Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.

Ein Aufzug ist vorhanden.

Eine behindertengerechte Toilette ist vorhanden.

Schulporträtbild

Porträtbild der Schule
Oscar-Kjellberg-Oberschule

Besonderheiten

  • vollgebundener Ganztagsbetrieb (Sek I)
  • Englisch (Bilingualer Unterricht in der Sekundarstufe I)
  • Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung
  • Stützpunktschule für Kinder von Fahrenden (Schausteller,Circus)
  • "Leistung macht Schule" (KMK-Bund-Länder-Initiative)
  • Schule mit Nutzung Schul-Cloud Brandenburg

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Was uns auszeichnet

  • Berufsorientierter, integrativer, fachübergreifender und bilingualer Unterricht,
  • stärkere Öffnung der Schule in Umwelt und Wirtschaft
  • Ganztagsschule
  • Integrationsklassen
  • Förderung bei Lerndefiziten
  • Flüchtlingsbeschulung

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.08.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Oscar-Kjellberg-Oberschule

Schule

Schule

Informationen über die möglichen Schulabschlüsse, das besondere Profil oder Leitbild, Besonderheiten und Entwicklungsvorhaben einer Schule sowie die Ergebnisse der Schulvisitation.

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 27.09.2010 verabschiedet. Das vollständige Schulprogramm finden Sie hier. Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a. bis h.) in 2.1 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg":

Die Entwicklung eines schuleigenen Lehplans zu einem schuleigenen Curriculum unter Berücksichtigung unserer beschlossenen Grundsätze der Leistungsbewertung.
Die Ausgestaltung besonderer Schwerpunkte im Rahmen der Stundentafel im mathematisch-naturwissenschaftlichen und sprachlichen Bereich.
Die individuelle Förderung im Unterricht sowie im Rahmen der Ganztagsangebote unter Berücksichtigung der gezielten Nutzung von digitalen Medien.
Die gezielte Berufsorientierung und Beratung in allen Jahrgangsstufen in enger Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern der Berufsfrühorientierung und -beratung.

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.08.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:

Für den Unterricht:

In unserer Schule wird jeder entsprechend seiner individuellen Voraussetzungen zielgerichtet und lebensnah gefordert und gefördert. Wir legen Wert auf die Entwicklung von Eigenverantwortung, Selbständigkeit und Selbstbewusstsein. Wir unterstützen jeden umfassend und langfristig bei der Berufsfindung.
Starke Schülerinnen/ Schüler werden im Unterricht gefordert, schwächere gefördert. Anforderungen und Bewertung sind nachvollziehbar. Wir arbeiten nach schuleigenen Lehrplänen, die jährlich evaluiert werden. Der Lernbereich Gesellschaftswissenschaften wird integrativ und nach Interessenlage der Schülerinnen/Schüler bilingual unterrichtet. Besonderen Schwerpunkt legen wir in den mathematisch-naturwissenschaftlichen und sprachlich-literarischen Fächern. In unseren Integrationsklassen können Schülerinnen/ Schüler gezielt gefördert werden. Wir sind eine Ganztagsschule mit Schwerpunkt in der Hausaufgabenbetreuung, Förderung bei Lernschwierigkeiten und einem breiten Freizeitangebot.

Für das Schulleben:

In unserer Schule gehören Offenheit, Vertrauen, Achtung, und Hilfsbereitschaft zu einem normalen Umgang miteinander. Zwischen der Schüler-und Lehrerschaft herrscht eine positive Atmosphäre. Schülerinnen/Schüler werden durch Lob und Anerkennung ermuntert. Eine Schulsozialarbeiterin arbeitet 20 Stunden an unserer Schule. Traditionen: Öffnung der Schule für eigene und fremde Veranstaltungen, Tagungen, Sportveranstaltungen, Tage d. Klasse, Betriebspraktikum, Berufswahlfahrplan, Aufnahmefeier 7. Jg., Abschlussfeiern, Tag der offenen Tür, Elternsprechtage, Wandertage, Klassenfahrten, Matheolympiade, Lesewettbewerb, Sportfest, Talentshow

Für Kooperation und Partizipation:

Wir haben Kooperationsvereinbarungen bzw. partizipieren mit Institutionen zum Praxislernen, für Arbeitsgemeinschaften, für die Berufsorientierung. Betriebspraktikum, Berufsbildungsbörse, dem Präventionsrat der Kommune, der Polizei, Familienhilfe e.V., mit den Krankenkassen DAK, Barmer, AOK, mit der Jugendhilfe

Für das Schulmanagement:

Die Schulleitung handelt professionell, vorbildlich und motivierend. Sie sorgt für Klarheit und Konsens in den Grundsätzen schulischer Arbeit. Sie stärkt die Eigenverantwortung der Lehrkräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch planvolle Aufgabendeligationen. Sie sorgt für eine bedarfsgerechte Unterrichtsorganisation und für gesundheitsfördernde, motivierende Arbeitsbedingungen. Sie arbeitet eng mit dem Lehrerrat, Fachkonferenzen und anderen Funktionsträgern zusammen.

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.08.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Schulvisitation

In unserer Schule wurde am Apr 5, 2017 die letzte Schulvisitation durchgeführt.
Dazu liegt ein entsprechender Kurzbericht vor.

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.08.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Mögliche Abschlüsse

  • Abschluss der Schule mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt "Lernen" / ein der Berufsbildungsreife entsprechender Abschluss
  • Hauptschulabschluss / Berufsbildungsreife
  • Erweiterter Hauptschulabschluss / Erweiterte Berufsbildungsreife
  • Realschulabschluss / Fachoberschulreife
  • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe

Quelle: Eintragung der Schule vom 01.06.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Ausstattung und Personal

Ausstattung und Personal

Informationen zu Lehrkräften und sonstigem pädagogischen Personal, Unterrichtsräumen, Fragen der IT Ausstattung der Schule und zur Nutzung von Sportstätten.

Ausstattung

Unterrichtsräume, Fachräume etc.

Raumart Anzahl
Allgemeine Unterrichtsräume 16
Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich 1
Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich 5
Räume mit fest installierter Präsentationstechnik (interaktives Whiteboard/Display, Beamer) 21
PC-Kabinette 3
Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung 3
Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung 2
Mensa / Cafeteria / Speiseraum 2

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.08.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Sportstätten

  • Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle (weniger als 250 Meter vom Stammgebäude entfernt.)
  • Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche (weniger als 250 Meter vom Stammgebäude entfernt.)

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.08.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Computerausstattung

Durchschnittliche Anzahl der Schülerinnen und Schüler
pro Computer 3,9
pro Computer mit Internetzugang 3,9
pro mobilem Endgerät (Laptop, Notebook, Tablet) 27,9

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.08.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Internetzugang

  • Die Schule nutzt einen Internetzugang 101..200 MBit/s.

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.08.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulbibliothek

  • Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.08.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulpersonal und Kontakte

Anzahl der Lehrkräfte
Lehrkräfte insgesamt 38
darunter mit sonderpädagogischer Ausbildung 1

Quelle: Eintrag der Schule vom 27.08.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Anzahl des sonstigen Schulpersonals
Schulsozialarbeiterinnen oder Schulsozialarbeiter 1
Sonstiges pädagogisches Personal 7
Sonstiges Personal (Hausmeisterinnen oder Hausmeister, Sekretärinnen oder Sekretäre u.s.w.) 3

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.08.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Kontakte zu Personen mit Funktionen und Aufgaben
Funktion/Aufgabe Anrede Name Kontakt
Schulleiterin Frau Warsönke Telefon: 0353162007
E-Mail: 112288@schulen.brandenburg.de
Stellvertreterin Frau Korzetz Telefon: 0353162007
E-Mail: 112288@schulen.brandenburg.de
Datenschutzbeauftragter Herr Laurisch Telefon: 03531 62007
E-Mail: 112288@schulen.brandenburg.de

Quelle: Eintragung der Schule vom 01.06.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Unterricht

Unterricht

Überblick über die Unterrichtsorganisation, Klassenstärken in den einzelnen Jahrgangsstufen, Leistungsergebnisse der Schule sowie grafische Darstellung der Absicherung des Unterrichts.

Unterrichtsorganisation

Organisationsformen

  • integrative Form (ohne klasseninternen Lerngruppen)

Quelle: Eintragung der Schule vom 01.06.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung),

Unterrichtsangebote

Unterrichtsangebote nach Fächern und Jahrgangsstufen
Fach Jahrgangsstufe
7 8 9 10
Wirtschaft-Arbeit-Technik ja ja ja
Betreuung in Ganztagsschulen ja ja ja ja
Biologie ja ja ja ja
Chemie ja ja ja
Deutsch oder Deutsch/Kommunikation ja ja ja ja
Gesellschaftswissenschaften ja ja ja ja
Englisch ja ja ja ja
Französisch ja
Kunst ja ja ja ja
Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde ja ja ja ja
Mathematik ja ja ja ja
Musik ja ja ja ja
Naturwissenschaften ja ja ja ja
Physik ja ja ja ja
Russisch ja ja ja
Sport ja ja ja ja
Wirtschaft-Arbeit-Technik ja ja ja ja

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.08.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Leistungen der Schülerinnen und Schüler

Ergebnisse der zentralen Prüfungen in der Jahrgangsstufe 10 des Schuljahres 2021/2022

Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform
Fach Kursart Schuldurchschnitt Landesdurchschnitt
Deutsch gesamt 3,1 3,2
integrativ (A-Kurs) 3,0 3,0
integrativ (B-Kurs) 3,2 3,3
Mathematik gesamt 2,9 3,5
integrativ (A-Kurs) 2,7 3,7
integrativ (B-Kurs) 3,1 3,3

Quelle: ZENSOS-Zusatzerhebung.

Erreichte Schulabschlüsse in der Jahrgangsstufe 10 des Schuljahres 2021/2022

Werte im Landesvergleich der Schulform
Abschluss Anzahl absolut in Prozent Land in Prozent
ohne Abschluss 0 0,0 0,2
Berufsbildungsreife 4 6,0 4,8
Erweiterte Berufsbildungsreife 13 19,4 22,9
Fachoberschulreife 23 34,3 33,0
Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe 27 40,3 39,3
Summe 67

Quelle: ZENSOS-Zusatzerhebung

Anzahl der Klassen sowie Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangsstufen

Schuljahr 2022/2023
Jahr­gangs­stufe Klassen* Schüler­innen und Schüler Klassen­frequenz (Durch­schnitt)
7 3 79 26,3
8 3 81 27,0
9 3 81 27,0
10 3 73 24,3
Summe 12 314
  • * Nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.
  • Quelle ZENSOS-Zusatzerhebung

Absicherung des Unterrichts

Sekundarstufe 1

Ausfallstatistik für das 1. Schulhalbjahr 2020/2021

Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (in %)

  Schule Land
Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamt (in %) 26,5 26,0
davon:
Vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamt (in %) 25,0 23,4
Ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamt in % 1,5 2,6
Ausfallstatistik für das 2. Schulhalbjahr 2020/2021

Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (in %)

  Schule Land
Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamt (in %) 42,5 42,6
davon:
Vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamt (in %) 39,5 39,9
Ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamt in % 3,0 2,7
  • Angaben in Prozent zum Stundensoll. Landeswerte sind schulformbezogene Vergleichswerte.
  • Quelle: ZENSOS-Zusatzerhebung

Außerschulische Angebote und Kooperationen

Außerschulische Angebote und Kooperationen

Außerschulische Angebote bereichern das Schulleben und befördern den „Blick über den Tellerrand“. Dazu gehören Arbeitsgemeinschaften, Wettbewerbe, Kooperation mit anderen Schulen (auch international), Angebote von Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft, der Elternschaft und dem Förderverein der Schule.

Schulkultur

Schulveranstaltungen

Sportveranstaltungen, Tag d. Klasse, Betriebspraktikum, Praxislernen, Aufnahmefeier 7.Jg, Abschlussfeier 10, Tag der offenen Tür, Wandertage, Exkursionen, Klassenfahrten, Berufsbildungsbörse, Elternsprechtage, Lesewettbewerb, Schulolympiade Mathematik, Mannschaftswettbewerb Mathematik mit der Oberschule Massen,
"Komm aufTour", "Schüler trifft Chef", BOT Junior, Projektwoche zum Kennenlernen in den 7. Klassen, Praxislernen in den 8. Klassen, Arbeit an der Facharbeit und Berufsorientierung in den 9. Klassen, Bildungsfahrt in den 10. Klassen

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.08.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Zusammenarbeit mit Eltern

Elternkonferenzen, Elternversammlungen, Betreuung von außerschulischen Klassenveranstaltungen durch Eltern, Klassenfahrten, Vorbereitung der Abschlussfeier Klasse 10

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.08.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Schulförderverein

Name: Förderverein der Oscar-Kjellberg-Oberschule in Finsterwalde e.V.

Schulische Angelegenheiten, die vom Schulförderverein unterstützt werden:
siehe Satzung

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.08.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Berufs- und Studienorientierung

Schwerpunkte der Konzeption zur Berufs- und Studienorientierung

Unser Berufswahlfahrplan Jahrgangsstufe 7/8

  1. Einführung Berufswahlpass.
  2. Potentialanalyse
  3. Werkstatttage EEPL Massen
  4. Berufsvorbereitender Unterricht in WAT
  5. Berufsfelderkundung EEPL Massen
  6. Komm auf Tour in Elsterwerda
  7. Elternversammlung zum Praxislernen
  8. Zukunftstag Berlin-Brandenburg
  9. Schüler trifft Chef Jahrgangsstufe 9/10
  10. Elternsprechtage, Berufsberater in der Schule.
  11. mehrwöchiges Schülerbetriebspraktikum in 9/10
  12. regionale Berufsinformationsbörse - Berufe werden vorgestellt (BIB).
  13. Bewerbungstraining und berufsvorbereitender Unterricht in WAT.
  14. Praxislerntage in der Projektwoche (Kl.9) und im Unterricht
  15. Berufsfeldorientierung EEPL Massen
  16. Schüler trifft Chef
  17. Info-Veranstaltung Agentur für Arbeit/OSZ, IHK
  18. Bundeswehr

10. Berufseinstiegsbegleitung 11. Berufsberatung durch Agentur für Arbeit 12. Lehrstellenmesse VOCATIUM 13. Planbar online Chat (web Messe)

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.08.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung

Maßnahme in Kooperation mit
Berufswahlpass Agentur für Arbeit
Lernen am anderen Ort Förderschule
Schülerbetriebspraktikum Unternehmen der Region
Praxislernen EEPL
Initiative Sekundarstufe I (IniSek) EEPL
Zukunftstag
Schülerkalender "Kopfstütze"
Spezifische Angebote für Schüler/innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf ETEP mit der Föderschule
Förderungen der Bundesagentur für Arbeit Agentur für Arbeit
Berufbildungsbörse regionale und überregionale Firmen
Berufsinformation Bundeswehr/OSZ/IHK
Berufsorientierungsbegleitung Fortbildungsakademie der Wirtschaft
Berufswahlpass Agentur für Arbeit
Betriebspraktika regionale Unternehmen
Eignungstest Krankenkassen/Agentur für Arbeit
Potentialanalyse FAW
Praxislernen (Berufsorientierung) EEPL Massen

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.08.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Arbeitsgemeinschaften und Freizeitangebote

Aktivität/Bezeichnung Leitung durch:
Akrobatik

Lehrkraft der Schule

Cafeteria

Lehrkraft der Schule

Chemie

Lehrkraft der Schule

Sportspiele

Lehrkraft der Schule

Holzwerkstatt

Lehrkraft der Schule

Kleintierzoo

Lehrkraft der Schule

Kompetenzwerkstatt

außerschulischen Partner

Lesestube

Lehrkraft der Schule

Licht/Ton/Energie

Lehrkraft der Schule

Mediatoren

außerschulischen Partner

Rätseln/Lernen am PC

Lehrkraft der Schule

Schulclub

Lehrkraft der Schule

außerschulischen Partner

Spielezimmer

Lehrkraft der Schule

Time out

außerschulischen Partner

Handball

Lehrkraft der Schule

Volleyball

Lehrkraft der Schule

Schüler-AG Metall

außerschulischen Partner

Schüler-AG - Farbe

außerschulischen Partner

Schüler - AG - Holz

außerschulischen Partner

Schüler - AG - Mediengestaltung

außerschulischen Partner

Digital Fit

außerschulischen Partner

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.08.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulpartnerschaften und Kooperationen

Schulpartnerschaften mit Schulen der Region

  • Oberschule Massen
    Überschulische Fachkonferenzen Mathematik-Mannschaftswettbewerb
  • OSZ EE
    Berufsberatung Abschluss- und Ausbildungsinformationen
  • Sängerstadt-Gymnasium
    Überschulische Fachkonferenzen
  • Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt
    Entwicklungstherapie/Entwicklungspädagogik (ETEP) Kl. 8 Prozessentwicklung zur Implementierung der Rahmenlehrpläne SCHIC

Kooperationen mit Partnern der beruflichen Bildung

  • OSZ
    Schüler des OSZ absolvieren Praktika an der Oberschule

Kooperationen mit Trägern der Jugendhilfe

  • Familienhilfe e.V. Finsterwalde
    Sozialarbeiterin Einzelfallhelfer Schulbegleiter Mediatorenausbildung Freizeitgestaltung in den Ferien
  • Jugendamt
    Unterstützung der Eltern häusliche Probleme
  • Lebenshilfe e.V. Finsterwalde
    Schulbegleitung

Kooperationen mit Partnern in der Wirtschaft

  • EEpL GmbH
    Schüler AG im Rahmen des Ganztages INISEK "Kompetenzwerkstatt"
  • Fortbildungsakademie der Wirtschaft
    Potentialanalyse 7 Berufseinstiegsbegleiter
  • GALFA Finsterwalde
    Praktika Berufsorientierung
  • Kjellberg Finsterwalde
    Praktika Betriebsbesichtigungen
  • Sparkasse Elbe-Elster
    Praktika und Unterrichtseinheit "Geld" Planspiel Börse Praktika
  • EEPL
    Praxislernen (INISEK)

Kooperationen mit anderen Vereinen oder Organisationen

  • Agentur für Arbeit
    Beratung
  • Bundeswehr
    Berufsinformation
  • Migrationsfachdienst des Landkreises EE
    Schulische Integration von Ausländern, Aussiedlern und Flüchtlingskindern

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.08.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Unterstützung und Förderung

Angewandte Lehr- und Lernmethoden

  • Bilingualer Unterricht im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften Klassenstufe 7bis 10(Englisch)
  • gemeinsamer Unterricht 7 bis 10 (Integrationsschüler)
  • Beschulung von Flüchtlingen
  • vollgebundener Ganztag

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.08.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Angebote zur individuellen Förderung

Zielgruppe:

  • 1. Schüler, die nach dem Rahmenplan der Oberschule unterrichtet werden. 2. Schüler die nach dem Rahmenplan der Förderschule unterrichtet werden. 3. LRS und Dyskalkulie 4. sprachinteressierte Schüler können am bilingualen Unterricht teilnehmen
    Voraussetzungen/ Grundlagen: - Feststellungsverfahren sonderpädagogischen Förderbedarfs Förderschwerpunkte: - Kognition, Denken - Kommunikation, Sprache - Lern- und Arbeitsverhalten - Motivation - Emotionalität - Sozialverhalten - Sensorik, Motorik Maßnahmen zur Durchsetzung der Integration: - Unterricht in kleineren Klassen - Abstimmung der schuleigenen Lehrpläne mit den Lehrplänen der Förderschule sowie Festlegung von Bewertungskriterien bei lernbehinderten Kindern - individuelle Leistungsbewertung und Hilfestellung - Zweitlehrerprinzip - Nachteilsausgleich - Schaffung individueller Arbeitsmöglichkeiten - Erarbeitung eines Förderplans und deren Abstimmung mit Eltern und Schüler - intensive Zusammenarbeit Elternhaus, Schule und Sonderpädagogen -zusätzliche Stunden im Fach Englisch für bilingualen Unterricht
  • 5. Sprachförderung der integrierten Flüchtlinge

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.08.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf im gemeinsamen Unterricht

Förderschwerpunkt Anzahl Schüler­innen und Schüler
Sehen 1
Hören 1
körperliche und motorische Entwicklung 2
autistisches Verhalten 2
Lernen 9
Sprache 1
emotionale und soziale Entwicklung 11

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.08.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Lade Daten