Schuldaten

Ludwig Leichhardt Oberschule des Amtes Lieberose/Oberspreewald

Schwielochsee/OT Goyatz

Stammdaten

Kontakt

Am Bahnhof 52
15913 Schwielochsee/OT Goyatz

Telefon: 035478 322
Fax: 035478 13047
leichhardt-os-goyatz [at] t-online [dot] de (E-Mail senden)
Zur Internetseite

Verwaltungsangaben

Schulform: Oberschule
Leitung: Frau Otto
Schulamt: Staatliches Schulamt Cottbus
Landkreis, Kreisfreie Stadt: Dahme-Spreewald
Träger: Amt Lieberose/ Oberspreewald

  • Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
  • Quelle von "Barrierefreiheit": Eintragung der Schule (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Barrierefreiheit

Schulporträtbild

Porträtbild der Schule
Ludwig Leichhardt Oberschule des Amtes Lieberose/Oberspreewald

Besonderheiten

  • vollgebundener Ganztagsbetrieb (Sek I)
  • gemeinsamer Unterricht (Schüler mit und ohne sonderpäd. Förderbedarf)
  • Schule für Gemeinsames Lernen in der Sekundarstufe I
  • Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung
  • Schule mit Nutzung Schul-Cloud Brandenburg

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Was uns auszeichnet

  • familiäre Atmosphäre
  • ganztägige Betreuung aller SuS in der Schule - Schule als sicherer Aufenthaltsort während des gesamten Schultages
  • enge und häufige Kontakte zu Elternhäusern und Heimeinrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe
  • individuelle Beachtung der unterschiedlichen Ausgangsbedingungen und Lernstände unserer SuS

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Ludwig Leichhardt Oberschule des Amtes Lieberose/Oberspreewald

Schule

Informationen über die möglichen Schulabschlüsse, das besondere Profil oder Leitbild, Besonderheiten und Entwicklungsvorhaben einer Schule sowie die Ergebnisse der Schulvisitation.

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 06.11.2019 verabschiedet. Das vollständige Schulprogramm finden Sie hier. Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a. bis h.) in 2.1 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg":

Als "Schule des gemeinsamen Lernens" steht bei uns vor allem der Aspekt der individuellen Förderung aller SuS im Fokus. Der Medienentwicklungsplan soll die Möglichkeiten differenzierten Arbeites deutlich vergrößern.
Erstmalig erhielten wir im SJ 18/19 den Titel "Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung". Der stetige Ausbau der zugrunde liegenden Konzeption ist ein weiterer Entwicklungsschwerpunkt.
Einheitliches Handeln der Lehrkräfte ist gerade in unserer Schulform existenziell wichtig Um dies zu begünstigen sind im SchiC die Fachpläne aufeinander abgestimmt und einheitliche Bewertungsmaßstäbe im Leistungsbewertungskonzept festgelegt.
Im Interesse eines guten Schulklimas und bestmöglichen Bildungserfolgen sind wir stets um enge Zusammenarbeit mit Eltern und sonstigen Erziehungsberechtigten bemüht und suchen den persönlichen Kontakt zu SuS und deren Eltern. Im Rahmen der Möglichkeiten übernehmen sowohl SuS als auch E eigenständig verschiedene Aufgaben in der Schul...

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:

Für den Unterricht:

  • planmäßige Ermittlung der Lernausgangslage und Erstellung von darauf abgestimmten Lernplänen
  • qualitätsvolle Unterrichtsarbeit ( differenziert und leistungsorientiert)
  • vergleichbare Bedingungen trotz ländlicher Lage, Kompetenzentwicklung aller Schüler;
  • aktuelle und individuelle Berufsorientierung
  • Integration und gezielte Förderung
  • sichere und verlässliche Betreuung während der gesamten Aufenthaltszeit der Schüler (Schüler verlassen das Schulgebäude nicht)
  • Förderung individueller Stärken und Interessen durch Ganztagsangebote
  • Förderangebote in den Hauptfächern Mathematik, Deutsch und Englisch sowie bei diagnostizierter LRSR
  • Schaffung von Möglichkeiten zur Teilnahme an schulischen und überschulischen Wettbewerben

Für das Schulleben:

  • Blockunterricht
  • Rhythmisierung des Schultages durch wechselne Angebote von Unterricht und Freizeit
  • Klassenleiterstunde mit der Möglichkeit individueller Förderung
  • Hausaufgabenbetreuung, soziales Lernen
  • enge Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeit (insbesondere in Konfliktfällen)
  • Traditionspflege (Kontakt zu ehemaligen Lehrkräften sowie Schüler*innen, regelmäßige Wiederkehr von traditionellen Schulveranstaltungen wie dem Hoffest)
  • Möglichkeit der Einnahme eines kostengünstigen Mittagessens
  • Aufrechterhaltung von Briefpartnerschaften mit Schülerinnen und Schülern der Bremer State High School in Ipswich(Australien)
  • Gestaltung von AG durch außerschulische Partner
  • jährliche thematische Projekttage (Ludwig Leichhardt/ Suchtprävention/ Bewerbung)
  • Teilnahme an regionalen Höhepunkten, wie dem Goyatzer Weihnachtsmarkt
  • organisierte Ferienfahrten und Freizeitprojekte für Kinder aus sozial schwachen Familien

Für Kooperation und Partizipation:

  • SuS sowie E arbeiten aktiv in den schulischen Gremien
  • E beteiligen sich an schulischen Arbeitsgruppen und betreuen eigenverantwortlich kleinere schulische Projekte
  • LK, SuS sowie E sind in den entsprechenden Kreisräten vertreten
  • engere Kooperationen bestehen mit den Grundschulen in Lieberose, Straupitz und Gröditsch sowie mit der Förderschule "Lernen" in Lübben
  • weitere schulische Kooprationen bestehen über den Leichhardt Arbeitskreis mit der Grundschule in Tauche und dem Leichhardt Gymnasium in Cottbus
  • zahlreiche außerschulische Parner bereichern den Unterricht durch Projekte oder sind im Ganztag aktiv

Für das Schulmanagement:

  • Erhaltung und Ausbau der Schulqualität bezüglich der "harten" Daten (P 10, Abschlüsse, OA 8 usw.)
  • Bildung eines professionell und einheitlich handelnden Teams
  • Sicherung des Schulstandortes durch enge Zusammenarbeit mit dem Schulträger und dem Schulamt
  • Gewinnung von Schülern der Klassenstufen 6 aus den umliegenden Grundschulen ( Präsentation bei Elternversammlungen, Tag der offenen Tür, Schnupperunterrichtstage)
  • Präsentation der Scjhule nach außen (Beteiligung an regionalen Höhepunkten, Presse...)
  • Minimierung des Unterrichtsausfalls ( Betreuung der Schüler bis zur Abfahrt der Busse)
  • Optimierung des Ganztags- Konzeptes
  • kontinuierliche Zusammenarbeit und Abstimmung der fachlichen Inhalte in den Schulgremien

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Schulvisitation

In unserer Schule wurde am Jan 17, 2018 die letzte Schulvisitation durchgeführt.
Dazu liegt ein entsprechender Kurzbericht vor.

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Informationen zur Selbstevaluation

Installation einer schulinternen Arbeitsgruppe "Evaluation"

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Mögliche Abschlüsse

  • Abschluss der Schule mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt "Lernen" / ein der Berufsbildungsreife entsprechender Abschluss
  • Hauptschulabschluss / Berufsbildungsreife
  • Erweiterter Hauptschulabschluss / Erweiterte Berufsbildungsreife
  • Realschulabschluss / Fachoberschulreife
  • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Ausstattung und Personal

Informationen zu Lehrkräften und sonstigem pädagogischen Personal, Unterrichtsräumen, Fragen der IT Ausstattung der Schule und zur Nutzung von Sportstätten.

Ausstattung

Unterrichtsräume, Fachräume etc.

Raumart Anzahl
Allgemeine Unterrichtsräume 19
Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich 4
Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich 4
Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich 1
Räume mit fest installierter Präsentationstechnik (interaktives Whiteboard/Display, Beamer) 5
PC-Kabinette 2
Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung 3
Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung 1
Mensa / Cafeteria / Speiseraum 1

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Sportstätten

  • Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle (weniger als 250 Meter vom Stammgebäude entfernt.)
  • Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche (weniger als 250 Meter vom Stammgebäude entfernt.)

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Computerausstattung

Durchschnittliche Anzahl der Schülerinnen und Schüler
pro Computer 5,1
pro Computer mit Internetzugang 7,7
pro mobilem Endgerät (Laptop, Notebook, Tablet) 5,8

Quelle: Eintragung der Schule vom 17.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Internetzugang

  • Die Schule nutzt einen Internetzugang 17..50 MBit/s.

Quelle: Eintragung der Schule vom 17.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulbibliothek

  • Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulpersonal und Kontakte

Anzahl der Lehrkräfte
Lehrkräfte insgesamt 22
darunter mit sonderpädagogischer Ausbildung 2

Quelle: Eintrag der Schule vom 24.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Anzahl des sonstigen Schulpersonals
Schulsozialarbeiterinnen oder Schulsozialarbeiter 1
Sonstiges pädagogisches Personal 1
Sonstiges Personal (Hausmeisterinnen oder Hausmeister, Sekretärinnen oder Sekretäre u.s.w.) 2

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Kontakte zu Personen mit Funktionen und Aufgaben
Funktion/Aufgabe Anrede Name Kontakt
Schulleiterin Frau Otto Telefon: 035478322
E-Mail: oberschule.schwielochsee-goyatz@schulen.brandenbur
Stellvertreter Herr Bischoff Telefon: 035478322
E-Mail: oberschule.schwielochsee-goyatz@schulen.brandenburg.de
Datenschutzbeauftragter Herr Tyra Telefon: 035478322
E-Mail: leichhardt-os-goyatz@t-online.de

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.02.2020 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Lehrkräftefortbildung

Schwerpunkte der Fortbildung im Schuljahr 2021/2022 (einschließlich schulinterne Fortbildung):

Entwicklung der Medienkompetenz und Erstellung eines Medienentwicklungsplanes
Gemeinsames Lernen

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Beiträge von Lehrkräften der Schule zu regionalen oder landesweiten Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z.B. Fachberater, Veranstaltungen, usw.):

Die Lehrkräfte der Lernwerkstatt gestalteten im Auftrag von kobra.net im Rahmen eines Arbeitstreffens eine Fortbildung für landesweite Schulverweigererprojekte zum Thema: Vom Rahmenplan zum individuellen Unterrichtsangebot

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Unterricht

Überblick über die Unterrichtsorganisation, Klassenstärken in den einzelnen Jahrgangsstufen, Leistungsergebnisse der Schule sowie grafische Darstellung der Absicherung des Unterrichts.

Unterrichtsorganisation

Organisationsformen

  • integrative Form (mit klasseninternen Lerngruppen)

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung),

Unterrichtsangebote

Unterrichtsangebote nach Fächern und Jahrgangsstufen
Fach Jahrgangsstufe
7 8 9 10
Wirtschaft-Arbeit-Technik ja ja ja ja
Biologie ja ja ja ja
Chemie ja ja ja ja
Deutsch oder Deutsch/Kommunikation ja ja ja ja
Englisch ja ja ja ja
Französisch ja ja ja ja
Hauswirtschaft/Ernährungslehre ja ja
Informatik ja ja
Kunst ja ja ja ja
Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde ja ja ja ja
Mathematik ja ja ja ja
Musik ja ja ja ja
Naturwissenschaften ja ja ja ja
Physik ja ja ja ja
Sport ja ja ja ja
sonstiges genehmigtes Fach ja ja
Gesellschaftswissenschaften ja ja ja ja

Quelle: Eintragung der Schule vom 17.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Leistungen der Schülerinnen und Schüler

Ergebnisse der zentralen Prüfungen in der Jahrgangsstufe 10 des Schuljahres 2020/2021

Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform
Fach Kursart Schuldurchschnitt Landesdurchschnitt
Deutsch gesamt 2,7 3,1
integrativ (A-Kurs) 2,7 3,1
integrativ (B-Kurs) 2,8 3,1
Mathematik gesamt 2,7 3,0
integrativ (A-Kurs) 2,8 3,1
integrativ (B-Kurs) 2,4 2,8

Quelle: ZENSOS-Zusatzerhebung.

Erreichte Schulabschlüsse in der Jahrgangsstufe 10 des Schuljahres 2020/2021

Werte im Landesvergleich der Schulform
Abschluss Anzahl absolut in Prozent Land in Prozent
ohne Abschluss 0 0,0 0,0
Berufsbildungsreife 1 2,4 9,7
Erweiterte Berufsbildungsreife 16 38,1 22,5
Fachoberschulreife 15 35,7 30,8
Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe 10 23,8 36,9
Summe 42

Quelle: ZENSOS-Zusatzerhebung

Anzahl der Klassen sowie Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangsstufen

Schuljahr 2021/2022
Jahr­gangs­stufe Klassen* Schüler­innen und Schüler Klassen­frequenz (Durch­schnitt)
7 2 52 26,0
8 2.5 54 21,6
9 2.5 52 20,8
10 3 70 23,3
Summe 10 228
  • * Nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.
  • Quelle ZENSOS-Zusatzerhebung

Absicherung des Unterrichts

Sekundarstufe 1

Ausfallstatistik für das 1. Schulhalbjahr 2020/2021

Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (in %)

  Schule Land
Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamt (in %) 26,7 26,0
davon:
Vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamt (in %) 26,3 23,4
Ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamt in % 0,4 2,6
Ausfallstatistik für das 2. Schulhalbjahr 2020/2021

Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (in %)

  Schule Land
Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamt (in %) 57,2 42,6
davon:
Vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamt (in %) 57,2 39,9
Ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamt in % 0,0 2,7
  • Angaben in Prozent zum Stundensoll. Landeswerte sind schulformbezogene Vergleichswerte.
  • Quelle: ZENSOS-Zusatzerhebung

Außerschulische Angebote und Kooperationen

Außerschulische Angebote bereichern das Schulleben und befördern den „Blick über den Tellerrand“. Dazu gehören Arbeitsgemeinschaften, Wettbewerbe, Kooperation mit anderen Schulen (auch international), Angebote von Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft, der Elternschaft und dem Förderverein der Schule.

Schulkultur

Schulveranstaltungen

  • Ludwig Leichhardt Lauf
  • Hoffest
  • schulinterne Sportwettkämpfe
  • Sportwettkämpfe mit Kooperationsschulen
  • Zirkusprojekt mit Förderschule Lübben
  • Schulsportfest
  • Tag der offenen Tür
  • jährliche Projekttage

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Teilnahme an Wettbewerben

Name des Wettbewerbs Beteiligung Ergebnisse
Schule Schüler­innen und Schüler
Nichtraucherwettbewerb "Be Smart - Don't Start ja Drei Klassen beteiligten sich im Schuljahr 2020/2021 an diesem Wettbewerb und wurden vom Schulträger mit kleinen Prämien ausgezeichnet.
Ludwig-Leichhardt-Preis ja 1. Preis im Bereich SEK I
Känguru der Mathematik ja Teilnahme ausgewählter Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis 10
Astra Direct Jubiläums Kunst-Schulwettbewerb ja Es wurde ein Sonderpreis, der mit 100,00 Euro datiert war, erreicht.

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Zusammenarbeit mit Eltern

  • Enger Kontakt Klassenleiter - Eltern
  • Fachlehrersprechstunde
  • neben der Fachlehrersprechstunde erfolgt die Durchführung von Klassenleitersprechstunden
  • Einbeziehung der Eltern in die Vorbereitung und Durchführung von schulischen Veranstaltungen (ToT, Projekttage, Leichhardt Lauf...)
  • Mitarbeit von Eltern an schulischen Arbeitsgruppen zur Erstellung und Überarbeitung von Konzepten (z.B. Medienkonzept)
  • Mitwirkung von Elternvertretern bei regelmäßigen Treffen mit Schulträger

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Schulförderverein

Name: Verein der Freunde und Förderer der Ludwig Leichhardt Oberschule e.V.

Schulische Angelegenheiten, die vom Schulförderverein unterstützt werden:
Die Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen gehört zu den wichtigsten Aufgaben in unserem Land. Je mehr Menschen sich dafür engagieren, desto erfolgreicher kann diese Aufgabe wahrgenommen werden. Aufgaben des Schulfördervereins: -personelle und finanzielle Unterstützung bei schulischen Höhepunkten - besondere Schülerleistungen würdigen - Ergebnisse schulischer Arbeit in der Öffentlichkeit präsentieren - sportliche Aktivitäten fördern - zur Qualitätsentwicklung an der Schule beitragen

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Berufs- und Studienorientierung

Schwerpunkte der Konzeption zur Berufs- und Studienorientierung

  • planmäßige und kontinuierliche Berufsberatung und -Orientierung von 7 bis 10
  • Arbeit mit dem BWP ab JGstufe 7
  • soziales Lernen in JG 7, Potenzialanalyse im JG 7, Komm auf Tour
  • Beteiligung am Zukunftstag im JG 8, Praxislernen in Form von Werkstatttagen im JG 8
  • Projekttage zur Berufsorientierung mit Bewerbungstraining im JG 9, Schülerbetriebspraktikum, IMPULS- Messe
  • Schülerbetriebspraktikum im JG 10, individuelle Beratung und Betreuung durch Berufsberaterin der AfA
  • Präsentation von Praktikumserfahrungen und speziellen Berufsbildern im WAT-Unterricht

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung

Maßnahme in Kooperation mit
Berufswahlpass Agentur für Arbeit
Lernen am anderen Ort z.B. enviaM, H. Böll Stiftung, Staatstheater Cottbus u.a.
Schülerbetriebspraktikum diverse Handwerksbetriebe und Dienstleister
Praxislernen Werkstatttage über INISEK I
Initiative Sekundarstufe I (IniSek)
Zukunftstag als Schnupperpraktikum im JG 8
Spezifische Angebote für Schüler/innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf
Berufsvorbereitung Berufsberaterin
Besuch BIZ Arbeitsagentur
Ein Tag im Betrieb der Eltern
Elternversammlung zur Berufsorientierung Arbeitsagentur, IHK , OSZ
Gestaltung von Unterrichtssequenzen Agentur für Arbeit - Berufsberaterin
Schülerpraktikum Klasse 10 Betriebe und Einrichtungen in der Region
Schülerpraktikum Klasse 9 Betriebe und einrichtungen in der Region
Sprechstunden mit der Berufsberaterin Arbeitsagentur
Vorstellung - Berufsbilder im regionalen Umfeld Vetreter regionaler Betriebe

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Arbeitsgemeinschaften und Freizeitangebote

Aktivität/Bezeichnung Leitung durch:
Computer/ Homepage

Lehrkraft der Schule

Fußball

Lehrkraft der Schule

Handball

Lehrkraft der Schule

Junge Aquarianer

Lehrkraft der Schule

Kochen & Backen

Lehrkraft der Schule

Kunst

Lehrkraft der Schule

Ludwig Leichhardt Lauf

Lehrkraft der Schule

Mahn- und Gedenkstätte Lieberose

Lehrkraft der Schule

außerschulischen Partner

Puzzle

Lehrkraft der Schule

Schülerband

außerschulischen Partner

Tischtennis

außerschulischen Partner

Junge Imker

Lehrkraft der Schule

Zirkus

Lehrkraft der Schule

Erste Hilfe

Lehrkraft der Schule

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulpartnerschaften und Kooperationen

Schulpartnerschaften mit Schulen der Region

  • Comenius Grundschule Lieberose
    Unterstützung von Projekten gemeinsame Staffelspiele der 6. Klassen mit unserer Jahrgangsstufe 7 Durchführung eines Schnuppertages (Kennenlernen der Schule, Spiele und einiger Unterrichtsfächer)
  • Schule am Neuhaus Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt
    gemeinsames jährliches Zirkusprojekt
  • Von-Houwald-Grundschule Straupitz
    Unterstützung von Projekten gemeinsame Staffelspiele der 6. Klassen mit unserer Jahrgangsstufe 7 Durchführung eines Schnuppertages (Kennenlernen der Schule, Spiele und einiger Unterrichtsfächer)
  • Grundschule Gröditsch
    Unterstützung von Projekten gemeinsame Staffelspiele der 6. Klassen mit unserer Jahrgangsstufe 7 Durchführung eines Schnuppertages (Kennenlernen der Schule, Spiele und einiger Unterrichtsfächer)
  • Ludwig-Leichhardt-Gymnasium Cottbus
    Zusammenarbeit im Rahmen des Leichhardt Arbeitskreises

Schulpartnerschaften mit Schulen außerhalb der EU

  • Bremer State High School - Australien
    regelmäßiger Briefkontakt zwischen beiden Schulen Entstehung von Brieffreundschaften Besuch von Schülern und Lehrern der Bremer State High School während der Bildungskonferenz im Oktober 2013

Kooperationen mit Trägern der Jugendhilfe

  • Jugendämter
    Kooperation der Klassenleiter mit allen Einrichtungen der Jugendhilfe (z.B. Teilnahme an Hilfeplangesprächen) Zusammenarbeit mit Jugendamt im Projektbeirat der Lernwerkstatt.
  • Sozialarbeit in Schule
    Unterstützung bei präventiver Arbeit in Form von Projektangeboten Enge Zusammenarbeit mit Lehrkräften und Schulleitung bei auffälligen SuS Absicherung offener Frühbeginn von Di bis Do Führen von Schlichtungsgesprächen (Schüler- Schüler/ LK - Schüler) Freizeitangebote im Mittagsband und in den Schulferien

Kooperationen mit Sportvereinen

  • Goyatzer SV
    Nachwuchsförderung in den Bereichen Fußball und Tischtennis Ausgleich zur schulischen Arbeit Beteilöigung des Goyatzer SV beim Sportfest der LLO

Kooperationen mit Partnern in der Wirtschaft

  • Heinrich-Böll-Stiftung
    Durchführung von Kunstprojekten innerhalb und außerhalb der Schule
  • Pflegedienst Schwielochsee
    SuS der Schule gestalten thematische Programme (Ostern, Weihnachten usw.) im Pflegeheim. Das Pflegeheim unterstützt im Gegenzug den Förderverein der Schule finanziell.
  • Sparkasse
    Die Sparkasse kann eine A5-Anzeige in unserem Schulplaner unterbringen und unterstützt die Finanzierung desselben mit 100,00 €. Außerdem unterstützt die Sparkasse weitere projekte der Schule wie bspw. die Anaschaffung neuer Technik für die Schülerband und die Anschaffung von Bausätzen für die Robotik-AG.

Kooperationen mit anderen Vereinen oder Organisationen

  • Arbeitsagentur Cottbus
    Planung der berufsvorbereitenden Maßnahmen in den eizelnen Klassenstufen
  • ASB Geschäftsstelle Lübben
    Kooperationspartner als Träger des Schulverweigererprojektes regelmäßige Zusammenkünfte im Projektbeirat

Quelle: Eintragung der Schule vom 19.02.2020 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Unterstützung und Förderung

Angewandte Lehr- und Lernmethoden

Der Unterricht an unserer Schule erfolgt in Blöcken zu je 90 Minuten mit jeweils 5 Minuten Pause bzw. einer 10-minütigen Frühstückspause im 1.Block.
Die Pause wird individuell von der LK festgelegt. Der Lehrer betreut seine Schüler selbst in dieser gemeinsamen Pause.
Die Lehr- und Lernmethoden orientieren sich an an unserem höchst heterogenen Schülerklientel. Differenziertes Arbeiten bezüglich Anspruch und Methode ist in vielen Stunden zwingend notwendig. Dabei ist der schülerzentrierte und handlungsorientierte Unterricht im Vordergrund. Projektarbeit oder experimentelles Arbeiten mit lernpartnern oder in Gruppen sollen das forschend entdeckende Lernen begünstigen .

Quelle: Eintragung der Schule vom 17.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Altersgemischtes Lernen, jahrgangsübergreifender Unterricht

Altersgemischtes Lernen findet vor allem im Ganztag statt, wo SuS unterschiedlicher Jahrgangsstufen in verschiedenen AGs (z.B. Aquarium, Schülerband, Ludwig leichhardt Lauf, Kochen...) ihre Interessen vertiefen können.
Vereinzelt bilden sich im Hausaufgabenraum auch jahrgangsgemischte Lernpatenschaften.

Quelle: Eintragung der Schule vom 17.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Angebote zur individuellen Förderung

Zielgruppe:

  • alle Schüler/innen
    LAL 7 wird in D, Ma und En erfasst und individuell ausgewertet. Auf dieser basis werden Förderempfehlungen ausgesprochen. In ca 6-wöchigem Wechsel wird Förderunterricht in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch angeboten. Diese Angebote orientieren sich am, von den Fachlehrern angemeldten Bedarf sowie an Eltern- und Schülerwünschen und richten sich sowohl an leistungsschwache, wie auch leistungsstarke Schüler. Ebenfalls im Wechsel von ca 6 Wochen erfolgt in einzelnen Klassen oder Kursen der Einsatz eines Ko - Lehrers, der individuell einzelnen Schülern oder Schülergruppen Unterstützung gibt oder beim Experimentierunterricht Hilfestellung leistet.
  • SuS mit Lernstörungen oder festgestellten sonderpädagogischen Förderbedarfen
    SuS min FS "Lernen" lernen im gemeinsamen Unterricht nach Rahmenlehrplan Förderschule ( in einigen Stunden ist zur Unterstützung ein Ko-Lehrer anwesend). Die Sonderpädagogin fördert diese Schüler zum Teil in einer kleinen Lerngruppe (z. B. Englisch als Begegnungssprache).Alle SuS mit FS bekommen halbjährlich fortgeschriebene individuelle Förderpläne, die mit den SuS und deren Eltern besprochen werden und allen unterrichtenden LK zur kenntnis geg. werden.
  • Schüler mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen, Schreiben und Rechnen
    Förderunterricht LRS 14tägig durch qualifizierte Lehrkraft, Beschluss von Nachteilsausgleichen durch die Klassenkonferenzen
  • Schüler mit Schulabsenz/ Schulverweigerung
    genehmigtes Schulverweigererprojekt "Lernwerkstatt" in Kooperation mit dem ASB Lübben

Quelle: Eintragung der Schule vom 17.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf im gemeinsamen Unterricht

Förderschwerpunkt Anzahl Schüler­innen und Schüler
Sehen 1
körperliche und motorische Entwicklung 2
autistisches Verhalten 3
Lernen 14
emotionale und soziale Entwicklung 6

Quelle: Eintragung der Schule vom 17.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Lade Daten