Schuldaten

Schule für Kranke im Asklepios-Fachklinikum

Brandenburg an der Havel

Stammdaten

Kontakt

Anton-Saefkow-Allee 2
14772 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 782303
Fax: 03381 782780
sekretariat [at] krankenhaus.schule-brandenburg [dot] de (E-Mail senden)

Verwaltungsangaben

Schulform: Schule für Kranke
Leitung: Frau Schulze
Schulamt: Staatliches Schulamt Brandenburg an der Havel
Landkreis, Kreisfreie Stadt: Brandenburg an der Havel
Träger: Stadt Brandenburg an der Havel

  • Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
  • Quelle von "Barrierefreiheit": Eintragung der Schule (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Barrierefreiheit

Ein Aufzug ist vorhanden.

Eine behindertengerechte Toilette ist vorhanden.

Schulporträtbild

Porträtbild der Schule
Schule für Kranke im Asklepios-Fachklinikum

Was uns auszeichnet

Alle Lehrer besitzen ein hohes Maß an Flexibilität und Empathie für die Arbeit an einer Klinikschule.
Im Mittelpunkt der Arbeit an der Klinikschule steht nicht nur das zu vermittelnde Bildungsgut, sondern vor allem die Schüler zu befähigen, mit ihrer Krankheit umzugehen und sie bewältigen zu wollen.

Quelle: Eintragung der Schule vom 03.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Schule für Kranke im Asklepios-Fachklinikum

Schule

Informationen über die möglichen Schulabschlüsse, das besondere Profil oder Leitbild, Besonderheiten und Entwicklungsvorhaben einer Schule sowie die Ergebnisse der Schulvisitation.

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 26.05.2020 verabschiedet. Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a. bis h.) in 2.1 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg":

Die Klinikschule besitzt ein schulinternes Curriculum, das sich an den Grundsätzen zur Umsetzung der Rahmenlehrplanvorgaben orientiert.
Bei der Leistungsbewertung beschloss die Lehrerkonferenz, dass alle Bewertungen unter Berücksichtigung der besonderen schulischen Bedingungen und der psychischen Belastung unserer Schüler individuell zu betrachten sind.
In unseren heterogenen Lerngruppen fördern wir unsere Schüler individuell, entsprechend ihren Fähigkeiten, Neigungen und Leistungen sowie im Rahmen der gesundheitlichen Möglichkeiten.
Im Rahmen des Unterrichts in den Sekundarstufen I und II werden Themen der Berufsfindung bearbeitet.

Quelle: Eintragung der Schule vom 03.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:

Für den Unterricht:

Der Unterricht wird als Ergänzung zu den umfangreichen Therapien angeboten. Er findet in kleinen, gemischten Lerngruppen statt, deren Gruppenstärke zwischen 5 und 10 Schülern variiert und alle Jahrgangsstufen umfasst. In Ausnahmefällen finden auch Einzelbeschulungen auf der Station statt. Die Beschulung erfolgt vorwiegend in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Englisch sowie in den Bereichen NaWi und GeWi. Im Vordergrund stehen einerseits das Aufrechterhalten der schulischen Fähigkeiten und das Vermitteln von Kenntnissen in Absprache mit den Lehrern der Heimatschulen. Es wird an Unterrichtsinhalten gearbeitet, die von der Stammschule übermittelt wurden oder dem schulinternen Curriculum der Klinikschule entnommen werden. Andererseits steht die Analyse und Entwicklung der Lernvoraussetzungen für einige Patienten mehr im Fokus, um geeignete Förder-, Unterstützungs- und Therapiemaßnahmen zur Rückführung in eine Schulsituation unter gleichen oder veränderten Bedingungen zu finden.

Für das Schulleben:

Kranke Schüler befinden sich in einer erschwerten Lebenssituation. Ihre Gesundheit, ihre psychisches Gleichgewicht und ihre sozialen Beziehungen sind beeinträchtigt. Oftmals ist die schulische Leistungsmotivation der Kinder aus unterschiedlichen Gründen gestört und der Zugang zu den Lernmöglichkeiten blockiert. Im Vordergund des Unterrichts steht dann zunächst der Aufbau der Lernmotivation, die Stärkung des Selbstvertrauens und das Lösen bzw. die Lockerung von Lernblockaden. Dies geschieht in der Regel durch das Anpassen von Lernzielen bzw. -inhalten und -formen. Durch besondere Zuwendung und spezielle Hilfestellungen wird intensiv versucht, besonderen Schwierigkeiten der Schüler entgegenzuwirken.
Schulfeste, fächerübergreifende Projekte, Wanderungen in die Natur werden für die soziale Kommunikation und Interaktion der Schüler genutzt.

Für Kooperation und Partizipation:

Eine enge Zusammenarbeit besteht mit den Fachleuten der Kliniken durch Schulvisiten und Hilfeplangespräche sowie kurzfristige telefonische Absprachen.
Mit den Eltern, die sich während des Aufenthaltes ihrer Kinder mit in der Klinik befinden, kommt es fast täglich zum Austausch von Beobachtungen und Auswertungen des Schultages.
Mit den Lehrern der Stammschulen findet nach Bedarf und nach Einverständnis der Eltern eine Kontaktaufnahme statt.

Für das Schulmanagement:

Die Lehrer arbeiten als Team, sie stellen gemeinsam mit der Schulleitung nach den Erfordernissen der Schulanmeldungen flexibel die Gruppen zusammen und gestalten die Unterrichtsorganisation mit.
Der Einsatz der Lehrkräfte erfolgt überwiegend nach ihrer Qualifikation. Sonderpädagogen und Fachlehrer ergänzen sich in ihren pädagogischen Fähigkeiten und in ihrem Wissen, damit die Schüler wieder befähigt werden, den Schulalltag an einer Regelschule zu bewältigen.
Regelmäßig findet ein Austausch der pädagogischen Arbeit zwischen den Kollegen statt. In Problemsituationen ist eine gegenseitige Unterstützung und Hilfe als Team üblich.

Quelle: Eintragung der Schule vom 03.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Ausstattung und Personal

Informationen zu Lehrkräften und sonstigem pädagogischen Personal, Unterrichtsräumen, Fragen der IT Ausstattung der Schule und zur Nutzung von Sportstätten.

Ausstattung

Unterrichtsräume, Fachräume etc.

Raumart Anzahl
Allgemeine Unterrichtsräume 8
Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung 1

Quelle: Eintragung der Schule vom 08.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Sportstätten

  • Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche (weniger als 250 Meter vom Stammgebäude entfernt.)

Quelle: Eintragung der Schule vom 08.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Computerausstattung

Durchschnittliche Anzahl der Schülerinnen und Schüler
pro Computer 4,5
pro Computer mit Internetzugang 5,0
pro mobilem Endgerät (Laptop, Notebook, Tablet) 45,0

Quelle: Eintragung der Schule vom 08.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Internetzugang

  • Die Schule nutzt einen Internetzugang 101..200 MBit/s.

Quelle: Eintragung der Schule vom 08.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulpersonal und Kontakte

Anzahl der Lehrkräfte
Lehrkräfte insgesamt 13
darunter mit sonderpädagogischer Ausbildung 6

Quelle: Eintrag der Schule vom 08.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Anzahl des sonstigen Schulpersonals
Sonstiges Personal (Hausmeisterinnen oder Hausmeister, Sekretärinnen oder Sekretäre u.s.w.) 1

Quelle: Eintragung der Schule vom 08.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Kontakte zu Personen mit Funktionen und Aufgaben
Funktion/Aufgabe Anrede Name Kontakt
Schulleiterin Frau Schulze Telefon: 03381782303
E-Mail: 400348@schulen.brandenburg.de

Quelle: Eintragung der Schule vom 07.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Lehrkräftefortbildung

Schwerpunkte der Fortbildung im Schuljahr 2021/2022 (einschließlich schulinterne Fortbildung):

  • Fortbildungen zur Schulentwicklung
  • Gesellschaftswissenschaften 5/6
  • fachbezogene Fortbildungsveranstaltungen der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Quelle: Eintragung der Schule vom 08.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Unterricht

Überblick über die Unterrichtsorganisation, Klassenstärken in den einzelnen Jahrgangsstufen, Leistungsergebnisse der Schule sowie grafische Darstellung der Absicherung des Unterrichts.

Unterrichtsorganisation

Organisationsformen

  • Mischform

Quelle: Eintragung der Schule vom 07.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung),

Hinweise zur Unterrichtsorganisation

Die Lerngruppenstärke sollte zwischen 5 bis 10 Schülern betragen. Meist wird in jahrgangsübergreifenden Gruppen Unterricht erteilt.
Die Schüler erhalten Unterricht in den Fächern ihrer Schulform und Jahrgangsstufe.
Die Klinikleitung und die Lehrkräfte arbeiten in Fragen der Unterrichtsorganisation eng zusammen. Therapie und Unterricht werden wenn m öglich miteinander abgestimmt. Daher ergibt sich eine tägliche Neuerarbeitung des Stundenplanes.

Quelle: Eintragung der Schule vom 07.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung),

Unterrichtsangebote

Unterrichtsangebote nach Fächern und Jahrgangsstufen
Fach Jahrgangsstufe
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Deutsch oder Deutsch/Kommunikation ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja
Mathematik ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja
Englisch ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja
Gesellschaftswissenschaften ja ja
Naturwissenschaften ja ja
Geschichte ja ja ja ja
Geografie ja ja ja ja
Kunst ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja
Sachunterricht ja ja ja ja
Französisch ja ja ja ja
Russisch ja ja ja ja
Wirtschaft-Arbeit-Technik ja ja ja ja
Physik ja ja ja ja
Musik ja ja
Sport ja ja ja ja ja ja ja ja ja ja

Quelle: Eintragung der Schule vom 08.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Anzahl der Klassen sowie Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangsstufen

Schuljahr 2021/2022
Jahr­gangs­stufe Klassen* Schüler­innen und Schüler Klassen­frequenz (Durch­schnitt)
1 0.9 5 5,6
2 0.8 5 6,2
3 0.7 5 7,1
4 1 7 7,0
5 0.8 7 8,8
6 0.7 6 8,6
7 1.1 7 6,4
8 1.3 8 6,2
9 1.4 8 5,7
10 1.2 7 5,8
11 Kurssystem 4 -
12 Kurssystem 2 -
Summe 9.9 71
  • * Nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.
  • Quelle ZENSOS-Zusatzerhebung

Absicherung des Unterrichts

Primarstufe

Ausfallstatistik für das 1. Schulhalbjahr 2020/2021

Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (in %)

  Schule Land
Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamt (in %) 33,2 27,5
davon:
Vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamt (in %) 32,2 25,7
Ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamt in % 1,0 1,8
Ausfallstatistik für das 2. Schulhalbjahr 2020/2021

Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (in %)

  Schule Land
Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamt (in %) 15,7 28,3
davon:
Vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamt (in %) 15,0 26,4
Ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamt in % 0,7 1,9
  • Angaben in Prozent zum Stundensoll. Landeswerte sind schulformbezogene Vergleichswerte.
  • Quelle: ZENSOS-Zusatzerhebung

Sekundarstufe 1

Ausfallstatistik für das 1. Schulhalbjahr 2020/2021

Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (in %)

  Schule Land
Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamt (in %) 23,0 28,2
davon:
Vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamt (in %) 22,0 25,0
Ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamt in % 1,0 3,2
Ausfallstatistik für das 2. Schulhalbjahr 2020/2021

Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (in %)

  Schule Land
Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamt (in %) 15,1 44,2
davon:
Vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamt (in %) 14,2 40,6
Ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamt in % 0,9 3,6
  • Angaben in Prozent zum Stundensoll. Landeswerte sind schulformbezogene Vergleichswerte.
  • Quelle: ZENSOS-Zusatzerhebung

gymnasiale Oberstufe

Ausfallstatistik für das 1. Schulhalbjahr 2020/2021

Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (in %)

  Schule Land
Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamt (in %) 36,5 36,5
davon:
Vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamt (in %) 36,5 36,5
Ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamt in % 0,0 0,0
Ausfallstatistik für das 2. Schulhalbjahr 2020/2021

Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (in %)

  Schule Land
Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamt (in %) 18,3 18,3
davon:
Vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamt (in %) 18,3 18,3
Ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamt in % 0,0 0,0
  • Angaben in Prozent zum Stundensoll. Landeswerte sind schulformbezogene Vergleichswerte.
  • Quelle: ZENSOS-Zusatzerhebung

Außerschulische Angebote und Kooperationen

Außerschulische Angebote bereichern das Schulleben und befördern den „Blick über den Tellerrand“. Dazu gehören Arbeitsgemeinschaften, Wettbewerbe, Kooperation mit anderen Schulen (auch international), Angebote von Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft, der Elternschaft und dem Förderverein der Schule.

Schulkultur

Schulveranstaltungen

Spiel- und Sportfest am Ende des Schuljahres.
Wandertage in die Natur.

Quelle: Eintragung der Schule vom 08.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Schulpartnerschaften und Kooperationen

Kooperationen mit Sportvereinen

  • SG Stahl Brandenburg e.V.
    Nutzung der Sportanlage für den Schulsport (Leichtathletik und Ballspiele)

Quelle: Eintragung der Schule vom 08.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Unterstützung und Förderung

Angewandte Lehr- und Lernmethoden

Anwendung der analytisch-sythetischen Leselernmethode

Quelle: Eintragung der Schule vom 08.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Altersgemischtes Lernen, jahrgangsübergreifender Unterricht

Der Klinikunterricht findet in der Regel in jahrgangsübergreifenden Lerngruppen statt.
Hier ist es notwenig, individuelle und zieldifferente Angebote den Schüler/innen zu unterbreiten.

Quelle: Eintragung der Schule vom 08.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Angebote zur individuellen Förderung

Zielgruppe:

  • Bei allen Schülern findet die Förderung im muttersprachlichen, mathematischen, sprachlichen Bereich individuell statt.
    Sowohl im Gruppenunterricht als auch in individuellen Förderstunden findet zusätzlich bei einzelnen Schülern eine Förderung in den Bereichen der Wahrnehmung, Konzentration und sozialen Interaktion statt.

Quelle: Eintragung der Schule vom 08.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Lade Daten