Schuldaten

Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" Im Odertal

Schwedt/Oder

Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" Im Odertal

Schwedt/Oder

Stammdaten

Kontakt

Wasserplatz 2
16303 Schwedt/Oder

Telefon: 03332 22020
Fax: 03332 291965
fgb.im.odertal.sdt [at] t-online [dot] de (E-Mail senden)

Verwaltungsangaben

Schulform: Schule mit dem sonderpäd. Förderschwerpunkt geistige Entwicklung
Leitung: Frau Moch
Schulamt: Staatliches Schulamt Frankfurt (Oder)
Landkreis, Kreisfreie Stadt: Uckermark
Träger: Landkreis Uckermark

  • Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
  • Quelle von "Barrierefreiheit": Eintragung der Schule (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Barrierefreiheit

Ein Behindertenparkplatz ist vorhanden.

Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.

Ein Aufzug ist vorhanden.

Eine behindertengerechte Toilette ist vorhanden.

Schulporträtbild

Porträtbild der Schule
Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" Im Odertal

Besonderheiten

  • Ganztagsbetrieb an Förderschulen für geistig Behinderte (alle Lernstufen)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Was uns auszeichnet

  • Unterrichtsarbeit auf der Grundlage individueller Förderpläne handlungsorientiert und differenziert
  • Anregung von Fähigkeiten und Fertigkeiten zur individuellen Lebensbewältigung
  • Schwimmunterricht für alle SchülerInnen der Primarstufe und Sekundarstufe 1

Quelle: Eintragung der Schule vom 15.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" Im Odertal

Schule

Schule

Informationen über die möglichen Schulabschlüsse, das besondere Profil oder Leitbild, Besonderheiten und Entwicklungsvorhaben einer Schule sowie die Ergebnisse der Schulvisitation.

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 15.09.2021 verabschiedet. Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a. bis h.) in 2.1 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg":

  • pädagogische Ziele, Schwerpunkte und Organisationsformen in Unterricht, Erziehung, Beratung und Betreuung
  • Ziele und Formen der Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern sowie deren Personensorgeberechtigten hinsichtlich der gemeinsamen Verantwortung für Erziehung und Bildung
  • Kooperation zwischen Lehrkräften und dem sonstigen Personal
  • Beratungs- und Fortbildungsangebote

Quelle: Eintragung der Schule vom 15.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:

Für den Unterricht:

  • schülerzentrierter Unterricht, in dem eine freudvolle Lern- und Arbeitsatmosphäre herrscht
  • Förderung der Selbstständigkeit der Schülerinnen und Schüler
  • Ausbildung lebenspraktischer Fähigkeiten und Fertigkeiten

Für das Schulleben:

  • aktive Teilnahme der Schülerinnen und Schüler an der Gestaltung ihrer persönlichen Umwelt- und Lebensbedingungen
  • Verantwortung für sich und andere übernehmen
  • Transparenz des Schulalltags
  • Schulmotto "Fit für`s Leben"

Für Kooperation und Partizipation:

  • aktive Teilnahme an allen Formen des gesellschaftlichen Lebens
  • verschiedene Formen des gemeinsamen Unterrichts und der Freizeitgestaltung mit nichtbehinderten Schülerinnen und Schülern nutzen und aktiv mitgestalten

Für das Schulmanagement:

  • einheitliches Handeln aller Lehrkräfte und des übrigen pädagogischen Personals sichern
  • demokratische Mitwirkung der Eltern, Schüler sichern
  • hohes Niveau der Fortbildung aller Lehrkräfte
  • Qualitätssicherung
  • Hospitationstätigkeit

Quelle: Eintragung der Schule vom 15.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Schulvisitation

In unserer Schule wurde am Mar 25, 2015 die letzte Schulvisitation durchgeführt.
Dazu liegt ein entsprechender Kurzbericht vor.

Quelle: Eintragung der Schule vom 15.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Mögliche Abschlüsse

  • Abschluss der Schule mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung"

Quelle: Eintragung der Schule vom 09.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Ausstattung und Personal

Ausstattung und Personal

Informationen zu Lehrkräften und sonstigem pädagogischen Personal, Unterrichtsräumen, Fragen der IT Ausstattung der Schule und zur Nutzung von Sportstätten.

Ausstattung

Unterrichtsräume, Fachräume etc.

Raumart Anzahl
Allgemeine Unterrichtsräume 20
Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich 1
Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich 1
Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich 0
Räume mit fest installierter Präsentationstechnik (interaktives Whiteboard/Display, Beamer) 1
Räume mit stabiler WLAN-Verfügbarkeit 16
PC-Kabinette 1
Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung 3
Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung 1
Mensa / Cafeteria / Speiseraum 0

Quelle: Eintragung der Schule vom 15.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Sportstätten

  • Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle (weiter als 1000 Meter vom Stammgebäude entfernt.)
  • Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche (weiter als 1000 Meter vom Stammgebäude entfernt.)

Quelle: Eintragung der Schule vom 15.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Computerausstattung

Durchschnittliche Anzahl der Schülerinnen und Schüler
pro Computer 5,4
pro Computer mit Internetzugang 7,1
pro mobilem Endgerät (Laptop, Notebook, Tablet) 3,0

Quelle: Eintragung der Schule vom 15.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Internetzugang

  • Die Schule nutzt einen Internetzugang 0,5..1 GBit/s.

Quelle: Eintragung der Schule vom 15.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulbibliothek

  • Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

Quelle: Eintragung der Schule vom 15.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulpersonal und Kontakte

Anzahl der Lehrkräfte
Lehrkräfte insgesamt 33
darunter mit sonderpädagogischer Ausbildung 3

Quelle: Eintrag der Schule vom 14.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Anzahl des sonstigen Schulpersonals
Schulsozialarbeiterinnen oder Schulsozialarbeiter 0
Sonstiges pädagogisches Personal 6
Sonstiges Personal (Hausmeisterinnen oder Hausmeister, Sekretärinnen oder Sekretäre u.s.w.) 2

Quelle: Eintragung der Schule vom 14.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Kontakte zu Personen mit Funktionen und Aufgaben
Funktion/Aufgabe Anrede Name Kontakt
Schulleiterin Frau Moch Telefon: 0333222020
E-Mail: 400373@schulen.brandenburg.de
Stellvertreterin Frau Wannrich Telefon: 0333222020
E-Mail: 400373@schulen.brandenburg.de
Datenschutzbeauftragter Herr Wiedenhöft Telefon: 0335 5210 477
E-Mail: sven.wiedenhoeft@schulaemter.brandenburg.de

Quelle: Eintragung der Schule vom 20.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Lehrkräftefortbildung

Schwerpunkte der Fortbildung im Schuljahr 2021/2022 (einschließlich schulinterne Fortbildung):

weitere Qualifizierungen der Seiteneinsteiger
durch Hospitationen Schwerpunkte feststellen (Hosp. durch Schulleiter, Mentor, aber auch durch die kollegialen Hospitationen)
Entwicklung eines Konzepts zur aktiven Mitgestaltung des Schullebens durch die Schülerinnen

Fächer Mathematik und Deutsch in Sek1
Fach Musik
Fach Kunst
Unterricht mit schwer behinderten Schülern

Quelle: Eintragung der Schule vom 20.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Unterricht

Unterricht

Überblick über die Unterrichtsorganisation, Klassenstärken in den einzelnen Jahrgangsstufen, Leistungsergebnisse der Schule sowie grafische Darstellung der Absicherung des Unterrichts.

Unterrichtsorganisation

Organisationsformen

  • integrative Form (mit klasseninternen Lerngruppen)

Quelle: Eintragung der Schule vom 20.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung),

Hinweise zur Unterrichtsorganisation

SchülerInnen lernen in Regel im Klassenverband
AG, Sport- und Schwimmunterricht klassenübergreifend (Schwimmunterricht z.Z. nicht)

Quelle: Eintragung der Schule vom 20.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung),

Hinweise zur Berücksichtigung von Fahrschülerinnen und Fahrschüler

Schüler haben Anrecht auf Schülerspezialverkehr, einige bewältigen Schulweg alleine (ca. 10 SchülerInnen)
im Ausnahmefall und mit Beantragung bei der Schulleitung ist Betreuung durch päd. Unterrichtshilfe 30 min vor und nach Unterricht möglich

Quelle: Eintragung der Schule vom 20.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung),

Anzahl der Klassen sowie Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangsstufen

Schuljahr 2022/2023
Jahr­gangs­stufe Klassen* Schüler­innen und Schüler Klassen­frequenz (Durch­schnitt)
Primarstufe 0 61 0,0
Sekundarstufe I 0 29 0,0
Berufsbildungsstufe 0 17 0,0
Summe 0 107
  • * Nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.
  • Quelle ZENSOS-Zusatzerhebung

Außerschulische Angebote und Kooperationen

Außerschulische Angebote und Kooperationen

Außerschulische Angebote bereichern das Schulleben und befördern den „Blick über den Tellerrand“. Dazu gehören Arbeitsgemeinschaften, Wettbewerbe, Kooperation mit anderen Schulen (auch international), Angebote von Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft, der Elternschaft und dem Förderverein der Schule.

Schulkultur

Schulveranstaltungen

  • Arbeitsgemeinschaften
  • Teilnahme am Rennsteiglauf und anderen Sportwettkämpfen, wie z. B. Crosslauf, Schwimmwettkämpfe
  • Schulfasching
  • Herbstfest
  • Tag der offenen Tür (alle 3 Jahre)
  • Schulfahrt (alle drei Jahre)
  • Teilnahme an einer deutsch-polnischen Wanderausstellung (alle drei Jahre)
  • Theaterbesuche
  • "Weihnachtssingen" und "Frühlingssingen"
  • Kindertag mit besonderen Veranstaltungen entsprechend dem Alter der Schüler
  • Kinotag

im Schuljahr 2020-21 nur teilweise möglich

Quelle: Eintragung der Schule vom 20.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Teilnahme an Wettbewerben

Name des Wettbewerbs Beteiligung Ergebnisse
Schule Schüler­innen und Schüler
regionale Sportwettkämpfe ja verschiedene Platzierungen

Quelle: Eintragung der Schule vom 15.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Zusammenarbeit mit Eltern

  • Elternversammlungen in den Klassen
  • Förderplangespräche in jedem Schulhalbjahr mit allen Personensorgeberechtigten
  • Elternversammlung zum Ende Sek. I mit dem Thema "Wie geht es weiter nach der Schulzeit?" in Zusammenarbeit mit der Werkstatt für behinderte Menschen, der Agentur für Arbeit, dem Sozialamt u. a. Institutionen, die nach der Schulzeit für unsere Schüler wichtig werden könnten, wie z. B. Anbieter für betreutes Wohnen
  • Angebote für Elternsprechstunden
  • telefonische Kontakte
  • Elternbriefe

Quelle: Eintragung der Schule vom 20.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Schulförderverein

Name: Förderverein der Schule

Schulische Angelegenheiten, die vom Schulförderverein unterstützt werden:
- Unterstützung von Arbeitsgemeinschaften - Wandertage / Schulfahrten - Höhepunkte / langfristige Projekte - Unterstützung der behindertengerechten Ausstattung der Schule - Integration bei kommunalen Höhepunkten z. B. Stadtfest, Behindertensportfest, usw.

Quelle: Eintragung der Schule vom 20.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Berufs- und Studienorientierung

Schwerpunkte der Konzeption zur Berufs- und Studienorientierung

  • Information der Schüler und Eltern/ Personensorgeberechtigten über Perspektiven nach Beendigung der Schule
  • Gestaltung des Übergangs von der Schule in die Arbeitswelt
  • gegenseitiges Kennenlernen in den Uckermärkischen Werkstätten gGmbH - Werkstatt für behinderte Menschen
  • zweiwöchiges Praktikum in den Uckermärkischen Werkstätten gGmbH - Werkstatt für behinderte Menschen und/oder Praktikum in ausgewählten Betrieben (schülerorientiert)
  • Einbeziehung Integrationsfachdienst, Arbeitsamt (Berufswegekonferenzen)
  • Zusammenarbeit mit dem Integrationsfachdienst (IFD) und der Agentur für Arbeit
  • Konzept und Informationsmaterial erarbeitet

Quelle: Eintragung der Schule vom 20.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung

Maßnahme in Kooperation mit
Schülerbetriebspraktikum organisiert durch Integrationsfachdienst
Spezifische Angebote für Schüler/innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf Integrationsfachdienst
Förderungen der Bundesagentur für Arbeit
Berufswegekonferenz im letzten Schuljahr Schule - IFD- Agentur für Arbeit- Eltern - Schüler
Besuche im Rahmen des Unterrichts Schule- ausgewählte Betriebe
Elternbrief an Schulabgänger Schule - Eltern - Schüler
Elternversammlung Ende Sek I Schule - außerschulische Partner- Eltern - Schüler
Hospitationen und Beratung in der Schule Werkstatt für behinderte Menschen, Agentur für Arbeit, Amt für Grundsicherung, Betreuungsbehörder
Praktika für einzelne Schüler durch IFD organisiert Schule- IFD- ausgewähle Betriebe
zweiwöchiges Praktikum im letzten Schuljahr der Werkstufe Werkstatt für behinderte Menschen

Quelle: Eintragung der Schule vom 20.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Arbeitsgemeinschaften und Freizeitangebote

Aktivität/Bezeichnung Leitung durch:
Textiles Gestalten

Lehrkraft der Schule

außerschulischen Partner

Verkehrserziehung

Lehrkraft der Schule

außerschulischen Partner

Tanz

Lehrkraft der Schule

außerschulischen Partner

Kunst am Bau

Lehrkraft der Schule

außerschulischen Partner

Keramik

Lehrkraft der Schule

außerschulischen Partner

Experimente

Lehrkraft der Schule

außerschulischen Partner

Holz

Lehrkraft der Schule

außerschulischen Partner

Wandern

Lehrkraft der Schule

außerschulischen Partner

Musik

Lehrkraft der Schule

außerschulischen Partner

Sport

Lehrkraft der Schule

außerschulischen Partner

PC

Lehrkraft der Schule

außerschulischen Partner

Ballspiele

Lehrkraft der Schule

außerschulischen Partner

Spiele

Lehrkraft der Schule

außerschulischen Partner

Schulgarten

Lehrkraft der Schule

außerschulischen Partner

Singen und Tanzen

Lehrkraft der Schule

außerschulischen Partner

Quelle: Eintragung der Schule vom 15.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulpartnerschaften und Kooperationen

Schulpartnerschaften mit Schulen der Region

  • Oberstufenzentrum Uckermark, Abt. 7 Templin
    Arbeit mit Praktikanten
  • Kunst- und Musikschule Schwedt
    musikalische Erziehung, Teilnahme einer Schulklasse , 2019-20 Klasse 3

Schulpartnerschaften mit Schulen in der EU

  • Spezialschule in Chojna (Polen)
    Schüleraustausch, Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben, sich bei gemeinsamen Festen und Höhepunkten der Schulen kennenlernen, fachlicher Austausch zwischen den Lehrkräften

Kooperationen mit Partnern der beruflichen Bildung

  • Integrationsfachdienst
    Unterstützung unserer Schüler in Betriebspraktika Vorbereitung auf Praktika Kontakt zu Praktikumsbetriebe herstellen Kontakt Schüler, Personensorgeberechtigte, Betriebe Kontakt Schule zu Betrieben Unterstützung bei Berufswegekonferenzen
  • Uckermärkische Werkstätten GmbH
    zweiwöchiges Praktikum im letzen Schulhalbjahr des Schulbesuchs

Kooperationen mit Trägern der Jugendhilfe

  • Jugendamt des Landkreises Uckermark
    Erziehungshilfe Hilfeplangespräche werden für einzelne Schüler regelmäßig durchgeführt

Kooperationen mit Partnern in der Wirtschaft

  • Asklepios KlinikumUckermark GmbH
    - Praktika im letzten Jahr der Werkstufe - Vorbereitung auf das Arbeitsleben
  • Wohnbauten GmbH Schwedt
    - Praktika im letzten Jahr der Werkstufe - Vorbereitung auf das Arbeitsleben

Kooperationen mit anderen Vereinen oder Organisationen

  • Agentur für Arbeit
    - Arbeitsmöglichkeiten für unsere Schulabgänger - Beratung und Begleitung im letzten Schuljahr
  • Biologischer Schulgarten e.V. Schwedt
    - Betreuung einer Arbeitsgemeinschaft
  • Deutsches Rotes Kreuz , Kreisverband Uckermark Ost e.V.
    - Träger des Einsatzes der Einzelfallhelfer - Pflegediensttätigkeit
  • Evangelisches Jugend- und Fürsorgewerk e.V.
    - gemeinsame Erziehungsstrategien für die in den Wohngruppen lebenden SchülerInnen - Unterstützung der Familienhilfe
  • Frauenzentrum Schwedt, Frauenverein Schwedt e.V.
    - Besuch von Veranstaltungen
  • Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Uckermark
    - Zusammenarbeit mit den Kindertagesstätten - Freizeitgestaltung
  • MehrGenerationen Haus Lindenquartier, c/o Volkssolidarität LV Bbg UM
    - Teilnahme an Veranstaltungen, Durchführung gemeinsamer Veranstaltungen
  • Sonderpädagogische Förder- und Beratungsstelle
    - Zusammenarbeit in den Förderausschussverfahren
  • Sozialamt des Landkreises Uckermark
    - Eingliederungshilfen für einzelne Schüler

Quelle: Eintragung der Schule vom 20.10.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Unterstützung und Förderung

Angewandte Lehr- und Lernmethoden

  • Einzelunterricht/ Einzelförderung
  • fachorientierte Arbeit ab der Berufsorientierungsstufe
  • für einzelne Schüler berufsorientierte Praktika

Quelle: Eintragung der Schule vom 15.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Altersgemischtes Lernen, jahrgangsübergreifender Unterricht

  • Arbeitsgemeinschaften
  • Sportunterricht
  • Schwimmunterricht
  • teilweise Musikunterricht

in diesem Schuljahr nicht bzw. nur eingeschränkt möglich

Quelle: Eintragung der Schule vom 15.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Angebote zur individuellen Förderung

Zielgruppe:

  • Autisten
    - Anwendung von TEACH,usw. - Fortbildungen der Lehrkräfte - Zusammenarbeit mit Beratersystemen des EJF - Zusammenarbeit mit Sozialamt und Jugendamt - Zusammenarbeit mit Fachärzten - enge Zusammenarbeit und Abstimmung mit den Personensorgeberechtigten
  • hörgeschädigte Schüler/ taub-stumme Schüler
    - Erstellung eines individuellen Förderplans - Abstimmung und sehr reger Informationsaustausch mit den Eltern/ Personensorgeberechtigten - Anwendung vereinfachte deutsche Gebärdensprache - Zusammenarbeit mit Krankenkassen, wenn möglich, Ausstattung mit spezieller Technik
  • leistungsschwache Schüler
    - Erstellung eines individuellen Förderplans - Abstimmung mit den Eltern/ Personensorgeberechtigten pro Schulhalbjahr - Differenzierung im Unterricht
  • leistungsstarke Schüler
    - Erstellung eines individuellen Förderplans - Abstimmung mit den Eltern/ Personensorgeberechtigten pro Schulhalbjahr - Differenzierung im Unterricht
  • Schüler, für die Deutsch nicht Muttersprache ist
    - Unterricht entsprechend der individuellen Möglichkeiten des Schülers - intensive Sprachförderung während des gesamten Schulalltages - Erstellung eines individuellen Förderplans - Abstimmung und sehr reger Informationsaustausch mit den Eltern/ Personensorgeberechtigten
  • Schüler mit ärztlichen Verordnungen
    - Durchführung von Therapien, wie z. B. Logopädie, Ergotherapie, Physiotherapie, durch Mitarbeiter entsprechender Fachpraxen
  • Schüler mit Schwerstmehrfachbehinderungen
    - Erstellung eines individuellen Förderplans - Abstimmung mit den Eltern/ Personensorgeberechtigten pro Schulhalbjahr - Differenzierung - Förderunterricht - Austausch mit Therapeuten
  • Schüler mit sozial- emotionalen Störungen
    - Erstellung eines individuellen Förderplans - Abstimmung und sehr reger Informationsaustausch mit den Eltern/ Personensorgeberechtigten - Fortbildung der Lehrkräfte

Quelle: Eintragung der Schule vom 15.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Lade Daten