Schuldaten

Regine-Hildebrandt-Schule Schule mit dem sonderpäd. Förderschwerpunkt geistige Entwicklung Fürstenwalde/Erkner

Fürstenwalde/Spree

Regine-Hildebrandt-Schule Schule mit dem sonderpäd. Förderschwerpunkt geistige Entwicklung Fürstenwalde/Erkner

Fürstenwalde/Spree

Stammdaten

Kontakt

Tränkeweg 5
15517 Fürstenwalde/Spree

Telefon: 03361 748386
Fax: 03361 748388
s400660 [at] schulen.brandenburg [dot] de (E-Mail senden)
Zur Internetseite

Verwaltungsangaben

Schulnummer: 400660
Schulform: Schule mit dem sonderpäd. Förderschwerpunkt geistige Entwicklung
Leitung: Frau Lehmann
Schulamt: Staatliches Schulamt Frankfurt (Oder)
Landkreis, Kreisfreie Stadt: Oder-Spree
Träger: Landkreis Oder-Spree

  • Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
  • Quelle von "Barrierefreiheit": Eintragung der Schule (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Barrierefreiheit

Ein Behindertenparkplatz ist vorhanden.

Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.

Ein Aufzug ist vorhanden.

Eine behindertengerechte Toilette ist vorhanden.

Schulporträtbild

Porträtbild der Schule
Regine-Hildebrandt-Schule Schule mit dem sonderpäd. Förderschwerpunkt geistige Entwicklung Fürstenwalde/Erkner

Besonderheiten

  • Ganztagsbetrieb an Förderschulen für geistig Behinderte (alle Lernstufen)
  • Schule mit Nutzung Schul-Cloud Brandenburg

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Was uns auszeichnet

Wir bieten ein individuelles, lebenspraktisches Lernen an zwei Schulstandorten
Vielseitige Aktivitäten auf sportlichem und kulturellem Gebiet
Berufsvorbereitung in WfbM und kleinen Firmen
Umfangreiche Netzwerkarbeit

Quelle: Eintragung der Schule vom 26.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Regine-Hildebrandt-Schule Schule mit dem sonderpäd. Förderschwerpunkt geistige Entwicklung Fürstenwalde/Erkner

Schule

Schule

Informationen über die möglichen Schulabschlüsse, das besondere Profil oder Leitbild, Besonderheiten und Entwicklungsvorhaben einer Schule sowie die Ergebnisse der Schulvisitation.

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 28.06.2022 verabschiedet. Das vollständige Schulprogramm finden Sie hier. Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a. bis h.) in 2.1 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg":

  1. Formulierung pädagogischer Ziele und Schwerpunkte sowie Organisationsformen für Unterricht, Erziehung, Betreuung und Beratung einschließlich Maßnahmen für deren Umsetzung.
  2. Formulierung von Leitideen und Grundsätzen zur Umsetzung der Vorgaben des RLP 1 - 10 und 11/12 sowie des schulinternen Currriculums einschließlich der Grundsätze zur Leistungsbewertung auf der Grundlage schulischer Gremienbeschlüsse.
  3. Formulierung von Zielen und Formen der Zusammenarbeit im Hinblick einer größtmöglichen Befähigung zur selbständigen Orientierung in der Gesellschaft, zu selbständigen Handeln, zu Partizipation in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens und zur Sicherung eines Platzes entsprechend individueller Fähigkeiten und Neigungen der Schülerinnen und Schüler in der Gesellschaft.
  4. Öffnung der Schule nach außen und Gestaltung einer konstruktiven Zusammenarbeit mit den Erziehungsberechtigten sowie mit öffentlichen und sozialen

Einrichtungen.

Quelle: Eintragung der Schule vom 26.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:

Für den Unterricht:

Jeder Schüler ist mit seinen individuellen Besonderheiten akzeptiert und wird gefördrt.
Der Unterricht mit starker lebenspraktischer Ausrichtung sowie eine alle Entwicklungsbereiche umfassende Erziehung erfolgen auf der Grundlage der gesetzlichen Regelungen, der Unterrichtsvorgaben, des RPL und des schulinternen Curriculums sowie der individuellen Förder- und Entwicklungspläne auf der Grundlage der Erfassung des Lern- und Entwicklungsstandes jedes Schülers. Wir gewährleisten ein selbstständiges Lernen in allen Jahrgängen und arbeiten nach einem Fördersystem.

Für das Schulleben:

Wir legen Wert auf die Entwicklung sozialer Kompetenzen.
Unser sonderpädagogisches Handeln orientiert sich am individuellen Leistungsvermögen, an Lern- und Arbeitsmöglichkeiten der Schülerinnen und Schüler. Ziel ist es, allen "einen ihren Fähigkeiten, Leistungen und Neigungen entsprechenden Platz in der Gesellschaft zu sichern." Wir stärken unser gemeinsames Miteinander.

Für Kooperation und Partizipation:

Wir pflegen kooperative Beziehungen.
Durch Zusammenarbeit mit Eltern und Kooperationspartnern auf lebenspraktischen, kulturellen und sportlichen Gebieten nehmen unsere Schüler/innen aktiv am gesellschaftlichen Leben in und außerhalb der Region teil. Die Schülergremien wirken dabei verantwortungsvoll mit.

Für das Schulmanagement:

Unsere Arbeit in von Professionalität und Qualität gekennzeichnet.
Wir bilden uns entsprechend der Bedürfnisse unserer Schülerschaft fort, arbeiten klassenübergreifen und ressourcenorientiert und wenden zur Einarbeitung neuen Kolleg*innen ein Unterstützungssystem an.

Quelle: Eintragung der Schule vom 26.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Schulvisitation

In unserer Schule wurde am Jun 3, 2014 die letzte Schulvisitation durchgeführt.
Dazu liegt ein entsprechender Kurzbericht vor.

Quelle: Eintragung der Schule vom 26.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Informationen zur Selbstevaluation

selbstformulierte Fragen, um schulspezifische Aspekte zu brücksichtigen

Quelle: Eintragung der Schule vom 26.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Mögliche Abschlüsse

  • Abschluss der Schule mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung"

Quelle: Eintragung der Schule vom 26.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Ausstattung und Personal

Ausstattung und Personal

Informationen zu Lehrkräften und sonstigem pädagogischen Personal, Unterrichtsräumen, Fragen der IT Ausstattung der Schule und zur Nutzung von Sportstätten.

Ausstattung

Unterrichtsräume, Fachräume etc.

Raumart Anzahl
Allgemeine Unterrichtsräume 30
Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich 1
Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich 1
Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich 1
Räume mit fest installierter Präsentationstechnik (interaktives Whiteboard/Display, Beamer) 4
Räume mit stabiler WLAN-Verfügbarkeit 10
PC-Kabinette 2
Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung 5
Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung 0
Mensa / Cafeteria / Speiseraum 0

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Sportstätten

  • Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle (weniger als 250 Meter vom Stammgebäude entfernt.)

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Computerausstattung

Durchschnittliche Anzahl der Schülerinnen und Schüler
pro Computer 3,1
pro Computer mit Internetzugang 3,1
pro mobilem Endgerät (Laptop, Notebook, Tablet) 5,1

Quelle: Eintragung der Schule vom 28.12.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Internetzugang

  • Die Schule nutzt einen Internetzugang 17..50 MBit/s.

Quelle: Eintragung der Schule vom 28.12.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulbibliothek

  • Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.
  • Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulpersonal und Kontakte

Anzahl der Lehrkräfte
Lehrkräfte insgesamt 50
darunter mit sonderpädagogischer Ausbildung 50
Lehramtskandidatinnen oder Lehramtskandidaten im Vorbereitungsdienst 1

Quelle: Eintrag der Schule vom 27.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Anzahl des sonstigen Schulpersonals
Sonstiges pädagogisches Personal 8
Sonstiges Personal (Hausmeisterinnen oder Hausmeister, Sekretärinnen oder Sekretäre u.s.w.) 5

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Kontakte zu Personen mit Funktionen und Aufgaben
Funktion/Aufgabe Anrede Name Kontakt
Schulleiterin Frau Lehmann Telefon: 03361748386
E-Mail: 400660@schulen.brandenburg.de
Stellvertreterin Frau Wittenburg Telefon: 03362 753000
E-Mail: anja.wittenburg@lk.brandenburg.de
Datenschutzbeauftragter Herr Wiedenhöft Telefon: 0335 5210 477
E-Mail: Datenschutz-Schulen-FF@schulaemter.brandenburg.de

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Lehrkräftefortbildung

Schwerpunkte der Fortbildung im Schuljahr 2023/2024 (einschließlich schulinterne Fortbildung):

Evaluation - AG Schulentwicklung
Gewaltfreie Kommunikation
Vereinheitlichung von Dokumenten beider Schulteile (Lernentwicklung)
individuelle Fort- und Weiterbildung durch Kolleg*innen in Fächern und Lernbereichen

individuelle Fortbildungen in dern einzelnen Fächern und Lernbereichen
Angebote - Institut für Lernmethoden Füwa

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Beiträge von Lehrkräften der Schule zu regionalen oder landesweiten Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z.B. Fachberater, Veranstaltungen, usw.):

  • Mitarbeit von Kolleginnen und Kollegen in der Sonderpädagogischen Förder- und Beratungsstelle LOS (Sehen, Hören, geistige Entwicklung, Lernen, sozial-emotionale

Entwicklung, motorisch-körperliche Entwicklung)

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Unterricht

Unterricht

Überblick über die Unterrichtsorganisation, Klassenstärken in den einzelnen Jahrgangsstufen, Leistungsergebnisse der Schule sowie grafische Darstellung der Absicherung des Unterrichts.

Unterrichtsorganisation

Organisationsformen

  • Mischform

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung),

Hinweise zur Unterrichtsorganisation

Klassen mit 8 Schüler*innen,
Klassen- und jahrgangsübergreifender Unterricht in ausgewählten Fächern

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung),

Hinweise zur Berücksichtigung von Fahrschülerinnen und Fahrschüler

Ganztagsschule von 8:00 - 15:00 Uhr (Mo - Do), 8:00 - 13:30 Uhr (Fr) mit Tranfer der Schüler*innen zum/vom Lernort

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung),

Anzahl der Klassen sowie Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangsstufen

Schuljahr 2023/2024
Jahr­gangs­stufe Klassen* Schüler­innen und Schüler Klassen­frequenz (Durch­schnitt)
Primarstufe 13,74 105 7,6
Sekundarstufe I 5,13 40 7,8
Berufsbildungsstufe 1,13 9 8,0
Summe 20 154
  • * Nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.
  • Quelle Schuldatenerhebung

Außerschulische Angebote und Kooperationen

Außerschulische Angebote und Kooperationen

Außerschulische Angebote bereichern das Schulleben und befördern den „Blick über den Tellerrand“. Dazu gehören Arbeitsgemeinschaften, Wettbewerbe, Kooperation mit anderen Schulen (auch international), Angebote von Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft, der Elternschaft und dem Förderverein der Schule.

Schulkultur

Schulveranstaltungen

  • Einschulungsfeier in beiden Schulteilen
  • Tag der offenen Tür in beiden Schulteilen
  • Schnuppertage in beiden Schulteilen
  • Projektwochen in beiden Schulteilen
  • Herbst-, Frühlings-, Sommerfest in beiden Schulteilen
  • Fasching in beiden Schulteilen
  • gemeinsames Sportfest beider Schulteile
  • Teilnahme an sportlichen und kulturellen Veranstaltungen und Wettkämpfen-
  • Feiern zur Würdigung besonderer Daten im Leben von R. Hildebrandt, Treffen mit Familienmitgliedern
  • Ausstellungen in öffentlichen Einrichtungen
  • Adventssingen, Weihnachtesfeiern
  • Unterstützung Schulfahrten
  • Schuljahresabschlussveranstaltungen mit Verabschiedung der Schulabgänger in beiden Sculteilen

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Teilnahme an Wettbewerben

Name des Wettbewerbs Beteiligung Ergebnisse
Schule Schüler­innen und Schüler
Ermutigung ja Jährlich Platzierte

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Zusammenarbeit mit Eltern

  • verbindliche Elterngespräche
  • Elternversammlungen
  • Elternnachmittage auf Klassenstufenbasis
  • Elterncafe einzelner Klassenstufen
  • Mitarbeit in der Schulkonferenz
  • aktive Teilnahme an Schulveranstaltungen

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Schulförderverein

Name: Förderverein

Schulische Angelegenheiten, die vom Schulförderverein unterstützt werden:
Unterstützung für: Ausstattung für Feste und Feiern Klassen- und Schulfahrten Anschaffungen von Spiel- und Fördermaterialien, für Klassenräume, für die Früh- und Spätbetreuung Ausstattung von Interessengemeinschaften die Teilnahme an schuinternen, regionalen und überregionalen Veranstaltungen und Wettbewerbe der Schülerinnen und Schüler

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Berufs- und Studienorientierung

Schwerpunkte der Konzeption zur Berufs- und Studienorientierung

Konzepte der 11./12.: Konzept der Berufsbildungstufe / Konzept Übergang Schule-Beruf mit Praktikumshefter / Schülerfirmen "Blitzeblank", "Brotwerkstatt"

  • Vorbereitung auf ein möglichst eigenständiges Leben sowie die Arbeit in einer Werkstatt für behinderte Menschen oder auf dem ersten Arbeitsmarkt
  • Kernbereiche: Arbeiten, Wohnen, selbstständige Lebensführung, Hauswirtschaft, KFZ, Gestalten, Keramik, Forstwitschaft, Betreuung
  • wöchentliche Werkstatttage
  • zweimal jählich eine Woche Blockpraktikum in den Werkstätten
  • Schülerpraktika in ausgelagerten Arbeitspätzen der Werkstätten, in weiterführenden Einrichtungen sowie ausgelagerten Kleinbetrieben (u.a. Bäckerei, KFZ Werkstatt, Pflegeheim, Gärtnerei)
  • Zusammenarbeit mit der zuständigen Bundesagentur für Arbeit, dem Integrationsfachdienst und dem Ambulanten Dienst

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung

Maßnahme in Kooperation mit
Schülerbetriebspraktikum Kleinbetriebe
Schülerfirmen
Praxislernen
Förderungen der Bundesagentur für Arbeit in Zusammenarbeit mit dem IFD
Werkstatttage und Blockpraktika Stephanus Werkstätten g GmbH
Werkstatttage und Blockpraktika Hoffnungstaler Werkstätten g GmbH
Werkstatttage und Blockpraktika Format g GmbH
Werkstatttage und Blockpraktika Christophorus Werkstätten der Samariteranstalten

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Arbeitsgemeinschaften und Freizeitangebote

Aktivität/Bezeichnung Leitung durch:
Keyboard

außerschulischen Partner

Sport

Lehrkraft der Schule

Band

Lehrkraft der Schule

PC

Lehrkraft der Schule

Tischtennis

Lehrkraft der Schule

Malen

Lehrkraft der Schule

Tanzen

Lehrkraft der Schule

Kleine Spiele

Lehrkraft der Schule

Vorlesen

Lehrkraft der Schule

Trommeln

Lehrkraft der Schule

Fußball

Lehrkraft der Schule

Ballspiele

Lehrkraft der Schule

Yoga

Lehrkraft der Schule

Lesen

Lehrkraft der Schule

Handarbeit

Lehrkraft der Schule

Stepper

Lehrkraft der Schule

Chor

Lehrkraft der Schule

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulpartnerschaften und Kooperationen

Schulpartnerschaften mit Schulen der Region

  • Carl-Bechstein Gymnasium Erkner
    - Unterstützung sportlicher Wettbewerbe
  • FAW
    - praktische Ausbildung von Fachschülern in beiden Schulteilen
  • Integrationskindergarten der Lebenshilfe
    - ausgewählte Kinder der großen Gruppe bereiten sich auf Schulleben vor - wöchentliche gemeinsame Lernphasen mit einer Eingangsstufe in der Schule - Elternfragestunden
  • Integratonskindergarten Knirpsenhausen Erkner
    - ausgewählte Kinder der großen Gruppe bereiten sich auf Schulleben vor - wöchentliche gemeinsame Lernphasen mit einer Eingangsstufe in der Schule - Elternfragestunden
  • Korczak-Berufsfachschule Fürstenwalde
    - praktische Ausbildung von Fachschülern des Bildungsganges für Sozialassistent und Heilerziehungspflege in beiden Schulteilen
  • OSZ Frankfurt(Oder)
    - praktische Ausbildung von Fachschülern zum Staatlich anerkannten Heilpädagogen
  • OSZ Palmnicken
    - Projekttage in der Weihnachtszeit (13. Klasse/Kurs-Pädagogik - Schülerbetriebspraktikum
  • Musikschule Fürstenwalde
    - musikalische Förderung Projekt "Inklusive Musik"
  • FS Worin
    - gemeinsame Projekte

Kooperationen mit Partnern in Hochschulen

  • Universitäten und Hochschulen
    Aufnahme von Referendaren

Kooperationen mit Partnern der beruflichen Bildung

  • Stephanus Werkstätten g GmbH
    Kennenlernen aller Arbeitsbereiche der Werstatt, Entdecken eigener Fähigkeiten und Neigungen, Vorbereitung auf das Berufsleben
  • Hoffnungstaler Werkstätten g GmbH
    Kennenlernen aller Arbeitsbereiche der Werstatt, Entdecken eigener Fähigkeiten und Neigungen, Vorbereitung auf das Berufsleben
  • Format g GmbH
    Kennenlernen aller Arbeitsbereiche der Werstatt, Entdecken eigener Fähigkeiten und Neigungen, Vorbereitung auf das Berufsleben, Ausprägung von Sozial- Sach- und Methodenkomptenz hinsichtlich der Berufstätigkeit
  • Kleinberiebe
    Entdecken von Fähikeiten und Neigungen, Schulung konditionelle Fähigkeiten, Vorbereitung auf das Berufsleben, Ausprägung von Sozial- Sach- und Methodenkomptenz hinsichtlich der Berufstätigkeit
  • Christophorus Werkstätten der Samariteranstalten
    Kennenlernen aller Arbeitsbereiche der Werstatt, Entdecken eigener Fähigkeiten und Neigungen, Vorbereitung auf das Berufsleben

Kooperationen mit Trägern der Jugendhilfe

  • Jugendämter in Berlin
    Kontaktaufnahme bei Wahrnehmung von Auffälligkeiten der Schülerinnen und Schüler, bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung mit dem Ziel, eine Erziehung, Betreuung und Bildung der Kinder und Jugendlichen durch die Eltern und Erziehungsberechtigten zu sichern. ggf. gemeinsam interdisziplinär Maßnahmen erarbeiten
  • Jugendamt LOS
    Kontaktaufnahme bei Wahrnehmung von Auffälligkeiten der Schülerinnen und Schüler, bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung mit dem Ziel, eine Erziehung, Betreuung und Bildung der Kinder und Jugendlichen durch die Eltern und Erziehungsberechtigten zu sichern. ggf. gemeinsam interdisziplinär Maßnahmen erarbeiten
  • Jugendamt MOL
    Kontaktaufnahme bei Wahrnehmung von Auffälligkeiten der Schülerinnen und Schüler, bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung mit dem Ziel, eine Erziehung, Betreuung und Bildung der Kinder und Jugendlichen durch die Eltern und Erziehungsberechtigten zu sichern. ggf. gemeinsam interdisziplinär Maßnahmen erarbeiten

Kooperationen mit Partnern in der Wirtschaft

  • Auto-Servicepunkt Peter Neubert
    - Praktika zur Berufsvorbereitung
  • Bäckerei Vetter
    - Praktika zur Berufsvorbereitung
  • Naturkostladen Wegeblau
    - Praktika zur Berufsvorbereitung
  • Werkstätten für behinderte Menschen in Fürstenwalde, Woltersdorf, Storkow, Reichenwalde, Erkner
    - Vorbereitung auf das Berufsleben
  • Garten- Landschaftsbau Schöneiche
    - Praktika zur Berufsvorbereitung

Kooperationen mit anderen Vereinen oder Organisationen

  • AWO
    Wohngruppen in Rüdersdorf, Fürstenwalde, Erkner
  • Behindertenverband e. V.
    Familienentlastender Dienst/Betreuung von Schülern in schulfreien Zeiten
  • Jusef e.V.
    Begleitung einzelner Schüler -Einzelfallhelfer
  • Lebenshilfe e. V.
    - Betreuung Ganztag - Ferienbetreuung - Krankheitsvertretung - Begleitung einzelner Schüler - Einzelfallhelfer

Quelle: Eintragung der Schule vom 27.10.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Unterstützung und Förderung

Angewandte Lehr- und Lernmethoden

  • Klassen- und Teilungsunterricht
  • Einzelförderung
  • Vorhaben- und handlungsorientierter Unterricht
  • Projektorientierter Unterricht
  • Freiarbeit und Wochenplanarbeit
  • Gruppen- und Einzelförderung
  • Schulprojekte
  • Arbeitspraktika der Werkstufen
  • Klassenfahrten einzelner Stufen
  • Tagesprojekte
  • Interessengemeinschaften

Quelle: Eintragung der Schule vom 28.12.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Altersgemischtes Lernen, jahrgangsübergreifender Unterricht

  • klassen- und jahrgangsübergreifender Unterricht in den Kulturtechniken
  • klassenübergreifende Neigungs- und Arbeitsgruppen
  • Projektunterricht auf Klassenstufenbasis
  • klassen- und jahrgangsübergreifender Projektunterricht
  • klassen- und jahrgangsübergreifender Förderunterricht

Quelle: Eintragung der Schule vom 28.12.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Angebote zur individuellen Förderung

Zielgruppe:

  • alle Schüler/innen
    - individueller Förderplan für jede(n) Schüler/in sowie dessen Umsetzung im Rahmen des Ganztagsunterrichts - jahrgangsübergreifende Kurse Deutsch und Mathematik, heterogene Gruppen in Niveaustufen - Schwimmen, Sportangebote - Musik- und theaterpädagogische Arbeit, Tanz - Arbeitsgruppen/Neigungsgruppen in der SEK I
  • Schüler/innen mit Kommunikationsstörungen
    - Sprachförderung/DAZ - Unterstützte Kommunikation - Talkerarbeit - Spracht- und Kommunikationsförderung klassenübergreifend in Kleingruppen und in Einzelförderung - Therapieangebote Logopädie
  • Schüler/innen mit Schwerstmehrfachbehinderungen und Körperbehinderungen
    - basale Förderung - motorische Förderung in Kleingruppen und in Einzelförderung - Sport in Niveaustufen (Stundensequenzen) - Musiktherapie - Unterstützung durch begleitenden Dienst / Einzelfallhelfer - Therapieangebote
  • Berufsvorbereitung
    - Arbeitsgruppen im Rahmen des berufsvorbereitenden Unterrichts - Blockpraktika für alle Schülerinnen und Schüler der 11./12. Klasse - Einzelpraktika in Handwerksbetrieben - differenzierte Begleitung einzelner SuS durch den IFD
  • Schüler/innen mit Einschränkungen im Bereich Hören und Sehen
    - Einzelförderung - Therapieangebote

Quelle: Eintragung der Schule vom 28.12.2023 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Lade Daten