Schuldaten

Schule an der Stepenitz Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "Lernen"

Perleberg

Stammdaten

Kontakt

An der Buhne 1
19348 Perleberg

Telefon: 03876 612956
Fax: 03876 3015840
foerderschule.perleberg [at] schulen.brandenburg [dot] de (E-Mail senden)
Zur Internetseite

Verwaltungsangaben

Schulform: Schule mit dem sonderpäd. Schwerpunkt Lernen
Leitung: Frau Dietrich
Schulamt: Staatliches Schulamt Neuruppin
Landkreis, Kreisfreie Stadt: Prignitz
Träger: Landkreis Prignitz

  • Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
  • Quelle von "Barrierefreiheit": Eintragung der Schule (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Barrierefreiheit

Schulporträtbild

Porträtbild der Schule
Schule an der Stepenitz Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "Lernen"

Besonderheiten

  • Praxislernen in der Sek I
  • Schule mit Nutzung Schul-Cloud Brandenburg

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Was uns auszeichnet

  • Wir holen unsere SuS da ab, wo sie stehen. Es erfolgt gerage im Primarbereich eine starke Binnendifferenzierung des Unterrichts, um den unterschiedlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer SuS gerecht zu werden. Das erfordert eine intensive Vorbereitung auf den Unterricht und ein hohes Engagement der Lehrkräfte.
  • Wir treten regelmäßig in den Austausch. Wir reden offen über Probleme, Schwierigkeiten, Befindlichkeiten etc. Wir unterstützen uns gegenseitig.
  • Wir handeln zumeist einheitlich, entsprechend unserer Hausordnung.
  • Wir beziehen unsere SuS sowie unsere Eltern in unser Schulleben ein (Erstellen der Hausordnung, Gemeinsames Gestalten von Schulveranstaltungen).
  • Wir suchen den regelmäßigen Kontakt zu unseren Eltern, um sie über den Lern- und Entwicklungsstandes ihres Kindes zu informieren (mind. 2x im Jahr zu den

Förderplangesprächen)

Quelle: Eintragung der Schule vom 08.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Schule an der Stepenitz Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "Lernen"

Schule

Informationen über die möglichen Schulabschlüsse, das besondere Profil oder Leitbild, Besonderheiten und Entwicklungsvorhaben einer Schule sowie die Ergebnisse der Schulvisitation.

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 12.09.2013 verabschiedet. Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a. bis h.) in 2.1 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg":

  1. Berufs- und Studienorientierung als fester Bestandteil der unterrichtlichen Arbeit in der Sek I (Berufsorientierungskonzept, Konzept zum Schülerbetriebs- praktikum und Praxislernen)
  2. Überarbeitung unseres Medienkonzept und deren Umsetzung in den einzelnen Jahrgangsstufen sowie die Erstellung des Medienentwicklungsplan mit der Festlegung von Fortbildungsschwerpunkten für die Lehrkräfte der Schule
  3. Arbeit mit Förderplänen zur gezielten individuellen Förderung unserer SuS im Unterricht, die Umsetzung des bildungspolitischen Schwerpunktes zur Förderung der Rechtschreibkompetenzen unserer SuS (Konzept zur Verbesserung der Kompetenzen von SUS im Lesen und Schreiben) sowie die Umsetzung unseres Sprachkonzeptes
  4. Fertigstellung der schulinternen Rahmenpläne im Rahmen von SchiC einschließlich der Grundsätze der Leistungsbewertung in den einzelnen

Lernbereichen

Quelle: Eintragung der Schule vom 08.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:

Für den Unterricht:

Jedes Kind ist uns in seiner Individualität wichtig. Wir fördern und fordern entsprechend der Möglichkeiten des Einzelnen. Wir wollen unsere Schülerinnen und
Schüler darauf vorbereiten ihr Leben weitestgehend selbstständig in Familie, Freizeit, Beruf, Gesellschaft und Staat zu gestalten.
Der Unterricht ab Klasse 7 wird stark geprägt von Inhalten der Berufsorientierung und Berufsvorbereitung. Unsere Schüler beteiligen sich an überschulischen Angeboten und absolvieren mehrere Praktika. Auch in den Unterrichtsfächern des Primarbereiches finden sich bereits Ansätze der Berufsorientierung.

Für das Schulleben:

Wir wollen unsere Schüler dazu befähigen, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen und demokratisch zu handeln. Wir machen sie mit den positiven Normen und Werten der Gesellschaft vertraut und befähigen sie, sich daran zu orientieren. Neben dem Klassenunterricht sollen fächerübergreifende und klassenübergreifende Projekte, gemeinsame Schulveranstaltungen und Fahrten das Zusammengehörigkeitsgefühl fördern und stärken.
Festlegungen in unserer Hausordnung, Absprache von Klassenregeln etc. bilden die Grundlagen für das Leben in der Schul- bzw. Klassengemeinschaft. Die Hausordnung ist ein Ergebnis der Zusammenarbeit von Lehrkräften, SuS und Eltern.
In regelmäßigen Treffen der Schülersprecher wird das Schulleben reflektiert, Probleme offen gelegt und diskutiert, notwendige Veränderungen besprochen.

Für Kooperation und Partizipation:

Wir arbeiten im Rahmen der Berufsorientierung eng mit externen Partnern (INISEK), der Agentur für Arbeit sowie Betrieben der Prignitz zusammen.
Um die Sozialkompetenzen unserer SuS zu fördern führen wir in der Jahrgangsstoffe 5 das Soziale Kompetenztraining mit Hilfe eines externen Trägers durch.
Im Rahmen von Prävention sind Polizei, Beratungsstellen, Gesundheitsamt wichtige Kooperationspartner.

Für das Schulmanagement:

  • Die Schulleitung plant den Einsatz der KollegInnen, die Verteilung der Abminderungsstunden für besondere Aufgaben und bespricht diese mit dem Lehrerrat. (Im Vorfeld werden Wünsche der KollegInnen durch "Einsatzzettel" abgefragt und wenn möglich berücksichtigt.)
  • Die LK bespricht gemeinsam die Verteilung der Aufgaben innerhalb eines Schuljahres und legt Verantwortlichkeiten fest.
  • Das Hospitationskonzept stellt eine Möglichkeit des kollegialen Austausches untereinander dar.
  • Steuergruppen (MEP, SchiC, Fachkonferenzen) entwickeln Konzepte, treffen Festlegungen zu Bewertungen etc.
  • Evaluationen sollen die Effektivität getroffener Absprachen kritisch hinterfragen und beurteilen und somit zur positiven Schulentwicklung beitragen.
  • Unsere Hausordnung unterstützt ein einheitliches Handeln untereinander.
  • Der Schuljahresarbeitsplan ist eine Arbeitsgrundlage.

Quelle: Eintragung der Schule vom 08.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Schulvisitation

In unserer Schule wurde am Mar 24, 2015 die letzte Schulvisitation durchgeführt.
Dazu liegt ein entsprechender Kurzbericht vor.

Quelle: Eintragung der Schule vom 08.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Mögliche Abschlüsse

  • Abschluss der Schule mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt "Lernen" / ein der Berufsbildungsreife entsprechender Abschluss

Quelle: Eintragung der Schule vom 10.08.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Ausstattung und Personal

Informationen zu Lehrkräften und sonstigem pädagogischen Personal, Unterrichtsräumen, Fragen der IT Ausstattung der Schule und zur Nutzung von Sportstätten.

Ausstattung

Unterrichtsräume, Fachräume etc.

Raumart Anzahl
Allgemeine Unterrichtsräume 22
Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich 2
Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich 1
Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich 1
Räume mit fest installierter Präsentationstechnik (interaktives Whiteboard/Display, Beamer) 8
Räume mit stabiler WLAN-Verfügbarkeit 3
PC-Kabinette 2
Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung 2
Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung 0
Mensa / Cafeteria / Speiseraum 0

Quelle: Eintragung der Schule vom 09.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Sportstätten

  • Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle (weniger als 250 Meter vom Stammgebäude entfernt.)

Quelle: Eintragung der Schule vom 09.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Computerausstattung

Durchschnittliche Anzahl der Schülerinnen und Schüler
pro Computer 1,7
pro Computer mit Internetzugang 1,7
pro mobilem Endgerät (Laptop, Notebook, Tablet) 1,9

Quelle: Eintragung der Schule vom 18.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Internetzugang

  • Die Schule nutzt einen Internetzugang 17..50 MBit/s.

Quelle: Eintragung der Schule vom 18.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulbibliothek

  • Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

Quelle: Eintragung der Schule vom 09.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulpersonal und Kontakte

Anzahl der Lehrkräfte
Lehrkräfte insgesamt 14
darunter mit sonderpädagogischer Ausbildung 9

Quelle: Eintrag der Schule vom 22.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Anzahl des sonstigen Schulpersonals
Schulsozialarbeiterinnen oder Schulsozialarbeiter 1
Sonstiges pädagogisches Personal 1
Sonstiges Personal (Hausmeisterinnen oder Hausmeister, Sekretärinnen oder Sekretäre u.s.w.) 2

Quelle: Eintragung der Schule vom 22.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Kontakte zu Personen mit Funktionen und Aufgaben
Funktion/Aufgabe Anrede Name Kontakt
Schulleiterin Frau Dietrich Telefon: 03876612956
E-Mail: 400956@schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/in Telefon: 03876612956
E-Mail: 400956@schulen.brandenburg.de
Datenschutzbeauftragte Frau Unger Telefon: 033914044418
E-Mail: Gudrun.Unger@schulaemter.brandenburg.de

Quelle: Eintragung der Schule vom 22.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Lehrkräftefortbildung

Schwerpunkte der Fortbildung im Schuljahr 2021/2022 (einschließlich schulinterne Fortbildung):

  • Konfliktmanagement- Können die Kolleginnen in den verschiedenen Situationen angemessen mit Schülern, Eltern, Kollegen etc. kommunizieren
  • Arbeit mit der Schulcloud

Quelle: Eintragung der Schule vom 22.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Beiträge von Lehrkräften der Schule zu regionalen oder landesweiten Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z.B. Fachberater, Veranstaltungen, usw.):

Arbeit im diagnostischen Team
SpFB

Quelle: Eintragung der Schule vom 22.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Unterricht

Überblick über die Unterrichtsorganisation, Klassenstärken in den einzelnen Jahrgangsstufen, Leistungsergebnisse der Schule sowie grafische Darstellung der Absicherung des Unterrichts.

Unterrichtsorganisation

Hinweise zur Berücksichtigung von Fahrschülerinnen und Fahrschüler

Bei uns gibt es den offenen Beginn ab 7.10 Uhr. Damit ermöglichen wir es unseren SuS, insbesondere den FahrschülerInnen bereits vorzeitig das Schulgebäude und den Klassenraum zu betreten. Dies erweist sich gerade in den Wintermonaten als sehr positiv.

Quelle: Eintragung der Schule vom 22.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung),

Unterrichtsangebote

Unterrichtsangebote nach Fächern und Jahrgangsstufen
Fach Jahrgangsstufe
3 4 5 6 7 8 9 10
Allgemeine Grundlagen ja ja ja ja
Biologie ja ja ja ja
Chemie ja ja ja ja
Deutsch oder Deutsch/Kommunikation ja ja ja ja ja ja ja ja
Englisch ja ja ja ja ja ja ja ja
Evangelischer Religionsunterricht ja ja ja ja ja ja ja ja
Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfach ja ja ja ja
Geografie ja ja ja ja
Geschichte ja ja ja ja
Gesellschaftswissenschaften ja ja
Hauswirtschaft/Ernährungslehre ja ja ja
Informatik ja ja ja
Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde ja ja ja ja ja ja
Mathematik ja ja ja ja ja ja ja ja
Naturwissenschaften ja ja
Physik ja ja ja ja
Politische Bildung ja ja ja ja
Sachunterricht ja ja
Sonderpädagogische Maßnahme ja ja ja ja ja ja ja ja
Sport ja ja ja ja ja ja ja ja
Wirtschaft-Arbeit-Technik ja ja ja ja ja ja
Lernbereich Ästhetik ja ja ja ja ja ja ja ja

Quelle: Eintragung der Schule vom 18.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Anzahl der Klassen sowie Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangsstufen

Schuljahr 2021/2022
Jahr­gangs­stufe Klassen* Schüler­innen und Schüler Klassen­frequenz (Durch­schnitt)
3 0.6 6 10,0
4 0.4 4 10,0
5 1 8 8,0
6 1 8 8,0
7 1 15 15,0
8 1 11 11,0
9 1 12 12,0
10 1 11 11,0
Summe 7 75
  • * Nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.
  • Quelle ZENSOS-Zusatzerhebung

Absicherung des Unterrichts

Primarstufe

Ausfallstatistik für das 1. Schulhalbjahr 2020/2021

Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (in %)

  Schule Land
Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamt (in %) 25,1 27,5
davon:
Vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamt (in %) 24,8 25,7
Ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamt in % 0,3 1,8
Ausfallstatistik für das 2. Schulhalbjahr 2020/2021

Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (in %)

  Schule Land
Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamt (in %) 21,7 28,3
davon:
Vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamt (in %) 20,3 26,4
Ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamt in % 1,4 1,9
  • Angaben in Prozent zum Stundensoll. Landeswerte sind schulformbezogene Vergleichswerte.
  • Quelle: ZENSOS-Zusatzerhebung

Sekundarstufe 1

Ausfallstatistik für das 1. Schulhalbjahr 2020/2021

Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (in %)

  Schule Land
Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamt (in %) 28,3 28,2
davon:
Vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamt (in %) 24,9 25,0
Ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamt in % 3,4 3,2
Ausfallstatistik für das 2. Schulhalbjahr 2020/2021

Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (in %)

  Schule Land
Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamt (in %) 43,6 44,2
davon:
Vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamt (in %) 42,4 40,6
Ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamt in % 1,2 3,6
  • Angaben in Prozent zum Stundensoll. Landeswerte sind schulformbezogene Vergleichswerte.
  • Quelle: ZENSOS-Zusatzerhebung

Außerschulische Angebote und Kooperationen

Außerschulische Angebote bereichern das Schulleben und befördern den „Blick über den Tellerrand“. Dazu gehören Arbeitsgemeinschaften, Wettbewerbe, Kooperation mit anderen Schulen (auch international), Angebote von Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft, der Elternschaft und dem Förderverein der Schule.

Schulkultur

Schulveranstaltungen

  • Starterwoche zu Beginn eines Schuljahres
  • Sport- und Schwimmfest
  • Schwimmlager der Klasse 3/4 und 7
  • Kompetenztraining in der Jahrgangsstufe 5
  • Fit for fun oder Besuch im Wittenberger Schwimmbad (2jähriger Wechsel)
  • Adventssingen im Primarbereich
  • Fasching im Primarbereich
  • Schultüten packen Klasse 10 im Rahmen Arbeitskreis "Gewaltfreie Erziehung"
  • Fußballturnier oder Zweifelderballturnier der KLassen 3 bis 10 (2jähriger Wechsel)

Quelle: Eintragung der Schule vom 09.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Teilnahme an Wettbewerben

Name des Wettbewerbs Beteiligung Ergebnisse
Schule Schüler­innen und Schüler
Sportwettkämpfe der Förderschulen mit FöSp ja Fußballturnier: Platz 5 (SEK I) Zweifelderball: Platz 8 /Primar)

Quelle: Eintragung der Schule vom 05.03.2020 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Zusammenarbeit mit Eltern

  • Elternversammlungen auf Klassenebene zu Beginn des Schuljahres
  • thematische Elternabende in Zusammenarbeit mit Prävention etc.
  • 2x im Schuljahr Förderplangespräche

Quelle: Eintragung der Schule vom 09.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Berufs- und Studienorientierung

Schwerpunkte der Konzeption zur Berufs- und Studienorientierung

Die Schülerinnen und Schüler …

* entwickeln Einstellungen und Kompetenzen, die sie befähigen, ihre Berufswahl eigenverantwortlich zu treffen
……- sichten und beurteilen aktuelle Anforderungsprofile
……- erwerben entsprechende Schlüsselqualifikationen zur Planung und Gestaltung des eigenen Wegs in die Arbeits- und Berufswelt
……- üben den kritischen Umgang mit eigenen Stärken und Schwächen

* lernen, Informationsquellen und Instrumente zur Selbsteinschätzung zielgerichtet zu verwenden

* entwickeln zunehmend selbstständig flexible Handlungspläne, reflektieren selbstgesetzte Ziele und setzen ihre Pläne in konkrete
Handlungen um

* lernen, Entscheidungen auf der Grundlage von fundierten Kenntnissen und unter Berücksichtigung möglicher Handlungsoptionen zu
treffen

* erhalten Kenntnisse über die Wirtschafts- und Arbeitswelt

Quelle: Eintragung der Schule vom 09.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung

Maßnahme in Kooperation mit
Berufswahlpass
Lernen am anderen Ort BBZ- Wittenberge
Schülerbetriebspraktikum den Betrieben der Region
Praxislernen den Betrieben der Region, BBZ, Landaktiv
Initiative Sekundarstufe I (IniSek)
Zukunftstag
Schülerkalender "Kopfstütze"
Spezifische Angebote für Schüler/innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf Potenzialanalyse
Förderungen der Bundesagentur für Arbeit

Quelle: Eintragung der Schule vom 09.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulpartnerschaften und Kooperationen

Kooperationen mit Partnern der beruflichen Bildung

  • Bundesagentur für Arbeit
    optinal Klasse 7: Kennenlernen der BO- Fachkraft/ EV/ Berufswahlpass Klasse 8: Berufsfelder kennenlernen/ EV, Berufswahlpass regulär: Klasse 9: Praktikum, BIZ, Berufswahlpass, EV Klasse 10: Praktikum, BIZ, Berufswahlpass, EV
  • INISEK
    Klasse 7: Potentialanalyse KLasse 8: Lernen in Werkstätten Klasse 9: Ein Beruf für mich Klasse 10: Grüne Berufe

Kooperationen mit Trägern der Jugendhilfe

  • Kompetenztraining in Klasse 5: Stärkung der sozialen Kompetenzen der SuS

Quelle: Eintragung der Schule vom 09.09.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Unterstützung und Förderung

Angewandte Lehr- und Lernmethoden

Fächerverbindender Unterricht
fächerverbindener Unterricht (Berufs- und Studienorientierung)
fächerverbindene Projekte ( Werkstattarbeit zu bestimmten Themen im Jahreskreis/ Mittelalterprojekt/ Abfallparcour)
Klassenübergreifende Projekte (Miteinander- Füreinander, Startertage)
Klassenspezifische Projekte (Ich bin ich - ich bin stark / Kompetenztraining/ Kochen mit ausländischen Gästen)

Quelle: Eintragung der Schule vom 18.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Altersgemischtes Lernen, jahrgangsübergreifender Unterricht

  • Jahrgangsübergreifende Klasse 3/4: gemeinsamer Unterricht in den Fächern Sachunterricht, Begegnungssprache Englisch, Sport
  • Teilung in den Fächern Deutsch und Mathematik aufgrund der sehr unterschiedlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten der SuS

Quelle: Eintragung der Schule vom 18.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Angebote zur individuellen Förderung

Zielgruppe:

  • - SuS mit einer auditiven Wahrnehmungsstörung
    Förderung erfolgt durch den Sonderpädagogen mit der Ausbildung "Sprache" Schulung der auditiven Wahrnehmungsfähigkeit als grundlegende Voraussetzung und Unterstützung für den Erwerb der Lese- und Schreibfähigkeiten - Förderung erfolgt in der Kleinstgruppe mit vier SuS 1x wöchentlich a 45 min.
  • - SuS mit einem ausgeprägten Stigmatismus
    Förderung durch den Sonderpädagogen mit der Ausbildung "Sprache" Sigmatismustherapie als Einzelförderung bei 3 SuS mit 2 Wochenstunden
  • - SuS mit einer gestörten Raum- Lage- Wahrnehmung
    Förderung durch den Sonderpädagogen mit der Ausbildung "Sprache" Förderung im Rahmen des Förderunterrichtes im Klassenverband der Jahrgangsstufe 3/4, 1x wöchentlich a 45 min.
  • - Unterstützungsangebot für SuS mit ASS
    Individuelle Absprachen zur Unterrichtsgestaltung Einzelstunden mit dem Klassenleiter Doppelbesetzung in Unterrichtsstunden mit der Möglichkeit in die Einzelförderung zu gehen

Quelle: Eintragung der Schule vom 18.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Lade Daten