Schuldaten

Grundschule Wustrau

Fehrbellin/OT Wustrau-Altfriesack

Grundschule Wustrau

Fehrbellin/OT Wustrau-Altfriesack

Stammdaten

Kontakt

Weinbergweg 13
16818 Fehrbellin/OT Wustrau-Altfriesack

Telefon: 033925 70223
gs-wustrau [at] gemeinde-fehrbellin [dot] de (E-Mail senden)
Zur Internetseite

Verwaltungsangaben

Schulform: Grundschule
Leitung: Frau Drietchen
Schulamt: Staatliches Schulamt Neuruppin
Landkreis, Kreisfreie Stadt: Ostprignitz-Ruppin
Träger: Gemeinde Fehrbellin

  • Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
  • Quelle von "Barrierefreiheit": Eintragung der Schule (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Barrierefreiheit

Ein Behindertenparkplatz ist vorhanden.

Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.

Schulporträtbild

Porträtbild der Schule
Grundschule Wustrau

Besonderheiten

  • verlässliche Halbtagsschule und Hort
  • Stammschule für Kinder von Fahrenden (Schausteller,Circus)
  • Schule für Gemeinsames Lernen in der Primarstufe
  • Schule mit Nutzung Schul-Cloud Brandenburg

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Was uns auszeichnet

Unser Leitbild
Natürlich lernen - miteinander - voneinander - füreinander

Quelle: Eintragung der Schule vom 01.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Grundschule Wustrau

Schule

Schule

Informationen über die möglichen Schulabschlüsse, das besondere Profil oder Leitbild, Besonderheiten und Entwicklungsvorhaben einer Schule sowie die Ergebnisse der Schulvisitation.

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 14.06.2012 verabschiedet. Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a. bis h.) in 2.1 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg":

  • Lernen in der Natur und Gesundheitserziehung
  • Erwerb von sozialen Kompetenzen
  • Lesende Schule
  • Gestaltung der Übergänge

KITA - Grundschule Grundschule - Sekundarschule

Quelle: Eintragung der Schule vom 01.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:

Für den Unterricht:

Wir holen alle Kinder dort ab, wo sie stehen.
Die Umsetzung der Lernaufgaben erfolgt in gezielter und differenzierter Form.
Die Kernkompetenz LESEN steht für uns im Mittelpunkt.

Für das Schulleben:

Gemeinsam führen wir bestehende Traditionen mit Schülern, Eltern und Lehrern fort und erweitern diese.
Die Patenschaften zwischen jüngeren und älteren Schülern sind ein wesentlicher Bestandteil des Schullebens.
Wir gehen fair, respektvoll und freundlich miteinander um.

Für Kooperation und Partizipation:

Durch die enge Zusammenarbeit mit den Kooprerationspartnern und mit weiteren Vereinen im Ort, durch intensive Kontakte zu Eltern und Großeltern, durch Mithilfe bei der Gestaltung des Dorflebens öffnen wir uns der Schulumwelt.

Für das Schulmanagement:

Zielorientiertes und für alle transparentes Schulmanagement führt zum einheitlichen pädagogischen Handeln.
Jede Lehrkraft wird mit ihren Stärken in die Umsetzung unserer gemeinsamen Ziele einbezogen.
Die Schulleitung unterstützt die Zusammenarbeit der Gremien und entwickelt so eine Verantwortungsgemeinschaft
von Kindern, Eltern und Pädagogen.

Quelle: Eintragung der Schule vom 01.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Schulvisitation

In unserer Schule wurde am Oct 4, 2017 die letzte Schulvisitation durchgeführt.
Dazu liegt ein entsprechender Kurzbericht vor.

Quelle: Eintragung der Schule vom 01.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Mögliche Abschlüsse

  • Übergang Sekundarstufe I

Quelle: Eintragung der Schule vom 01.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Ausstattung und Personal

Ausstattung und Personal

Informationen zu Lehrkräften und sonstigem pädagogischen Personal, Unterrichtsräumen, Fragen der IT Ausstattung der Schule und zur Nutzung von Sportstätten.

Ausstattung

Unterrichtsräume, Fachräume etc.

Raumart Anzahl
Allgemeine Unterrichtsräume 7
Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich 0
Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich 1
Räume mit fest installierter Präsentationstechnik (interaktives Whiteboard/Display, Beamer) 4
PC-Kabinette 1
Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung 6
Mensa / Cafeteria / Speiseraum 1

Quelle: Eintragung der Schule vom 01.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Sportstätten

  • Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle (weniger als 250 Meter vom Stammgebäude entfernt.)
  • Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche (weniger als 250 Meter vom Stammgebäude entfernt.)

Quelle: Eintragung der Schule vom 01.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Computerausstattung

Durchschnittliche Anzahl der Schülerinnen und Schüler
pro Computer 7,1
pro Computer mit Internetzugang 7,1

Quelle: Eintragung der Schule vom 21.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Internetzugang

  • Die Schule nutzt einen Internetzugang 7..16 MBit/s.

Quelle: Eintragung der Schule vom 21.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulbibliothek

  • Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

Quelle: Eintragung der Schule vom 01.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulpersonal und Kontakte

Anzahl der Lehrkräfte
Lehrkräfte insgesamt 13
darunter mit sonderpädagogischer Ausbildung 1

Quelle: Eintrag der Schule vom 01.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Anzahl des sonstigen Schulpersonals
Schulsozialarbeiterinnen oder Schulsozialarbeiter 1
Sonstiges pädagogisches Personal 1
Sonstiges Personal (Hausmeisterinnen oder Hausmeister, Sekretärinnen oder Sekretäre u.s.w.) 2

Quelle: Eintragung der Schule vom 01.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Kontakte zu Personen mit Funktionen und Aufgaben
Funktion/Aufgabe Anrede Name Kontakt
Schulleiterin Frau Drietchen Telefon: 03392570223
E-Mail: grundschule.wustrau@schulen.brandenburg.de
Datenschutzbeauftragte Frau Unger Telefon: 03391/4044418

Quelle: Eintragung der Schule vom 01.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Lehrkräftefortbildung

Schwerpunkte der Fortbildung im Schuljahr 2022/2023 (einschließlich schulinterne Fortbildung):

Weiterentwicklung der Kompetenzen der Lehrkräfte bezüglich der Digitalität/ Schulcloud
Führen von schwierigen Elterngesprächen
Umgang mit Kindern mit dem Förderbedarf Autismus

Quelle: Eintragung der Schule vom 01.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Unterricht

Unterricht

Überblick über die Unterrichtsorganisation, Klassenstärken in den einzelnen Jahrgangsstufen, Leistungsergebnisse der Schule sowie grafische Darstellung der Absicherung des Unterrichts.

Unterrichtsangebote

Unterrichtsangebote nach Fächern und Jahrgangsstufen
Fach Jahrgangsstufe
1 2 3 4 5 6
Wirtschaft-Arbeit-Technik ja
Naturwissenschaften ja ja
Deutsch oder Deutsch/Kommunikation ja ja ja ja ja ja
Englisch ja ja ja ja
Kunst ja ja ja ja ja ja
Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde ja
Mathematik ja ja ja ja ja ja
Musik ja ja ja ja ja ja
Gesellschaftswissenschaften ja ja
Evangelischer Religionsunterricht ja ja
Sachunterricht ja ja ja ja
Sport ja ja ja ja ja ja

Quelle: Eintragung der Schule vom 21.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Anzahl der Klassen sowie Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangsstufen

Schuljahr 2022/2023
Jahr­gangs­stufe Klassen* Schüler­innen und Schüler Klassen­frequenz (Durch­schnitt)
1 1 24 24,0
2 1 25 25,0
3 1 21 21,0
4 1 23 23,0
5 2 35 17,5
6 1 19 19,0
Summe 7 147
  • * Nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.
  • Quelle ZENSOS-Zusatzerhebung

Absicherung des Unterrichts

Primarstufe

Ausfallstatistik für das 1. Schulhalbjahr 2020/2021

Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (in %)

  Schule Land
Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamt (in %) 50,5 29,0
davon:
Vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamt (in %) 43,6 27,4
Ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamt in % 6,9 1,6
Ausfallstatistik für das 2. Schulhalbjahr 2020/2021

Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (in %)

  Schule Land
Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamt (in %) 28,3 24,7
davon:
Vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamt (in %) 27,0 23,3
Ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamt in % 1,3 1,4
  • Angaben in Prozent zum Stundensoll. Landeswerte sind schulformbezogene Vergleichswerte.
  • Quelle: ZENSOS-Zusatzerhebung

Außerschulische Angebote und Kooperationen

Außerschulische Angebote und Kooperationen

Außerschulische Angebote bereichern das Schulleben und befördern den „Blick über den Tellerrand“. Dazu gehören Arbeitsgemeinschaften, Wettbewerbe, Kooperation mit anderen Schulen (auch international), Angebote von Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft, der Elternschaft und dem Förderverein der Schule.

Schulkultur

Schulveranstaltungen

Feierliche Einschulungsveranstaltung
Projektage zu Weihnachten, jahrgangsübergreifend
Weihnachtsprogramm für Eltern und Großeltern
Herbst- und Frühjahrscrosslauf
Projekt Klassen 1 und 2 (Eichhörnche bzw. Igel) klassenübergreifend
Projekt Klassen 3 und 4 ( Kartoffel u.a.) klassenübergreifend
Projekt Klassen 5 und 6 (wechselnde Themen)



Wettkampf "Stärkster Schüler"
Faschingsfest
Feierliche Verabschiedung der 6. Klasse
Fest zum Kindertag
Sportfest
Schuljahresabschlussfeier mit Verabschiedung der Sechstklässler
Lesefest
Jede Klasse hat ein Grundstückteil zur persönlichen Pflege übernommen.

Quelle: Eintragung der Schule vom 01.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Teilnahme an Wettbewerben

Name des Wettbewerbs Beteiligung Ergebnisse
Schule Schüler­innen und Schüler
Crossläufe ja
Leichtathletik- Wettkampf ja
Fußball ja
Handball ja
Zweifelderball ja

Quelle: Eintragung der Schule vom 01.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Zusammenarbeit mit Eltern

Die Zusammenarbeit mit den Eltern bildet einen großen Schwerpunkt bei uns. Viele Eltern unterstützen regelmäßig den Unterricht, indem sie bei Projekttagen, bei sportlichen Veranstaltungen oder als Lesemuttis hilfreich mitwirken.

Quelle: Eintragung der Schule vom 01.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Schulförderverein

Name: Verein der Freunde und Förderer der grünen Schule Wustrau

Schulische Angelegenheiten, die vom Schulförderverein unterstützt werden:
- Unterstützung schulischer Veranstaltungen - Verschönerung des Schulgeländes - Förderung durch zusätzliche Lehr- und Unterrichtsmittel

Quelle: Eintragung der Schule vom 01.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Berufs- und Studienorientierung

Schwerpunkte der Konzeption zur Berufs- und Studienorientierung

An unserer Grundschule werden die Kinder auf die Berufswahl eingestimmt und sie erkunden verschiedene Berufszweige.
Einstimmen: Entwicklung eigener berufsbezogener Ansprüche, Interessen und Ziele, Einschätzung der eigenen Stärken und Fähigkeiten, Erkennen von Schritten im Berufswahlprozess, Kennen einiger Berufsfelder, Erfassen der Bedeutung der Berufswahl
Erkunden: Reflektieren individuelle Voraussetzungen zu beruflichen Zielen und Ableiten weitere Prozessschritte, Analysieren und Bewerten von Beschäftigungschancen, Erkennen eigener Entwicklungspotentiale
Es existiert ein Konzept zur Berufsorientierung.

Quelle: Eintragung der Schule vom 01.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung

Maßnahme in Kooperation mit
Lernen am anderen Ort Brandenburg- Preußen museum
Leitung von Arbeitsgemeinschaften durch externe Partner Försterei Altruppin, Brandenburg Preußen Museum Wustrau

Quelle: Eintragung der Schule vom 01.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Arbeitsgemeinschaften und Freizeitangebote

Aktivität/Bezeichnung Leitung durch:
Zumba

Lehrkraft der Schule

Zirkus, Theater

außerschulischen Partner

Allgemeiner Sport

Quelle: Eintragung der Schule vom 01.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulpartnerschaften und Kooperationen

Schulpartnerschaften mit Schulen der Region

  • Brandenburg Preußen Museum Wustrau
    - Durchführung von Projekten für unsere Schüler - jede Klasse besucht einmal im Schuljahr das Museum - Erarbeitung eines theaterstückes für das Weihnachtsprogramm
  • Evangelische Schule Neuruppin
    - Orientierung des Übergangs unserer Schüler in die Sekundarstufe I - Kennenlernen der Schule - Zusammenarbeit auf Leitungsebene
  • Grundschule Altruppin
    - Analyse und Vergleich der Ergebnisse der VERA 3 Arbeiten - Analyse und Vergleich der Ergebnisse der Orientierungsarbeiten der Klassen 2 und 4 - Führung und Schulmanagment - Gemeinsame Fortbildung von Kollegen - Enge Zusammenarbeit der Schulleitungen
  • Grundschule Gildenhall
    Analyse und Vergleich der VERA 3 Arbeiten und der Orientierungsarbeiten Führung und Schulmanagment gemeinsame Fortbildungen Konzeptarbeit
  • Grundschule Wildberg
    Analyse und Vergleich der VERA 3 Arbeiten und der Orientierungsarbeiten Führung und Schulmanagment gemeinsame Fortbildungen Konzeprarbeit
  • Oberschule am Rhin Fehrbellin
    - Vorbereitung der Schüler auf den Übergang in die Sekundarstufe - Gemeinsame Fachkonferenzberatungen Deutsch, Mahtematik, Englisch
  • Puschkinschule Neuruppin
    - Orientierung des Übergangs unserer Schüler in die Sekundarstufe I - Kennenlernen der Schule - Zusammenarbeit auf Leitungsebene
  • Schinkel-Gymnasium Neuruppin
    - Optimierung des Übergangs unserer Schüler in die Sekundarstufe I - Kennenlernen der Schulen - Zusammenarbeit auf Leitungsebene
  • Theodor Fontane Oberschule Neuruppin
    - Optimierung des Übergangs unserer Schüler in die Sekundarstufe I - Kennenlernen der Schulen - Zusammenarbeit auf Leitungsebene
  • Cafe` Constance
    - Schule gestaltet jährlich eine Ausstellung von Zeichnungen oder getöpferten gegenständen im Cafe - einzelne Klassen können zu besonderen Veranstaltungen das Cafe` nutzen
  • Hort Wustrau
    Zusammenarbeit innerhalb der verlässlichen Halbtagsgrundschule

Kooperationen mit Sportvereinen

  • TSV Wustrau
    AG Peggy- Sport

Kooperationen mit anderen Vereinen oder Organisationen

  • Brandenburg Preußen Museum Wustrau
    Projekte zur Unterstützung des Geschichtsunterrichtes in Klassen 5 und 6
  • Heimat- und Kulturverein Wustrau
    Für die anschauliche Gestaltung des Geschichts-, Sach- und Geografieunterrichtes nutzen wie die Austellungen der Heimatstube kostenlos. In Projekten erforschen unsere Schüler teile der Geschichte Wustraus und stellen die Ergebnisse Dem Verein zur Verfügung.
  • KITA
    Gemeinsames Projekt "Lesekumpel" Die KITA-Kinder kommen 14-tägig zu den Schülern der 3. Klasse. Jeder Schüler hat einen Lesekumpel aus den Reihen der KITA-Kinder. Das Schulkind liest dem KITA-Kind eine Geschichte vor.
  • KITA Protzen
    Gemeinsames Projekt "Leskumpel" Die KITA-Kinder kommen 14-tägig zu den Schülern der 3. Klasse. Jeder Schüler hat einen Lesekumpel aus den Reihen der KITA-Kinder. Das Schulkind liest dem KITA-Kind eine Gesichte vor.
  • Seniorenverein Wustrau
    Schüler unserer Schule gestalten kulturelle Programme für die Senioren.

Quelle: Eintragung der Schule vom 01.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Unterstützung und Förderung

Angewandte Lehr- und Lernmethoden

  • Wochenplanarbeit
  • Werkstattarbeit
  • Projektunterricht
  • Freiarbeit
  • Frontalunterricht

Quelle: Eintragung der Schule vom 21.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Altersgemischtes Lernen, jahrgangsübergreifender Unterricht

  • Durchführung von jahrgangsübergreifenden Projekten, z.B. Klasse 1 und 2 "Der Igel" Klasse 3 und 4 "Der Wald" Klasse 5 und 6 "Gewaltprävention"
  • Druchfürhung von jahrgangsgemischten Projekttagen für alle Schüler, z.B. Herbstfest, Weihnachtsprojekt, Lesefest
  • Durchfürhung von sportlichen Veranstaltungen für alle Schüler, z.B. Sportfest, Crosslauf im Herbst und Frühjahr, Stärkster Schüler
  • Methodentraining an den ersten zwei Schultagen des Schuljahres und zwei Tage vor den Winterferien
  • Mathematikprojekttag für die Klassen 1 bis 6
  • Europaprojekttage für die Klassen 1 bis 6

Quelle: Eintragung der Schule vom 21.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Angebote zur individuellen Förderung

Zielgruppe:

  • Begabtenförderung
    - zusätzliche Förderung für Schüler der Klassen 1 und 2 im naturwissenschaftlichen Bereich - zusätzliche Förderung für Schüler der Klassen 5 und6 "Lust auf Lyrik" - zusätzlcihe Förderung für Schüler der Klassen 3, 4, 5 und im mathematischen Bereich Bereich - zusätzliche Förderung der Schüler der Klassen 5 und 6 im mathematischen Bereich - zusätzlich eFörderung der SChüler der Klassen 5 und 6 in Englisch
  • Differenzierung in drei Niveaustufen im Deutschunterricht (räumliche Teilung)
    - Leistungskurs Deutsch (Erarbeitung unserer Schülerzeitung) - Vermittlung von zusätzlichen Kenntnissen besonders im Bereich Lesen - Vermittlung von Grundlagenwissen
  • Differenzierung in zwei Niveaustufen in Klasse 5 in Mathematik
    - eine leistungsstärkere und eine leistungsschwächere Gruppe in einer Stunde in der Woche
  • Differenzierung in zwei Niveaustufen in Klasse 6 in Mathematik und Englisch
    - je eine leistungsstärkere und eine leistungsschwächere Gruppe in einer Stunde in der Woche
  • Förderung der individuellen Neigungen der Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6
    - Informatikkurs - Computerkurs - Förderung von Schülern mit allgemeinen Lernschwächen - Kurs Naturwissenschaften - Begabtenförderung Englisch
  • Förderung im regulären Unterricht
    - Übungsaufgaben auf verschiedenen Niveaustufen - zeitliche Differenzierung - Differenzierung in Übungsphasen - Binnendifferenzierung
  • Schülerinnen und Schüler mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen und Schreiben
    - Kleingruppenarbeit - Partnerarbeit - individuellerFörderunterricht - Förderstunde zusätzlich für Schüler der Klassen 3, 4, 5, und 6 - Förderstunde zusätzlich für Schüler der Klassen 5 und 6
  • Schülerinnen und Schüler mit Besonderen Schwierigkeiten im Rechnen
    - individueller Förderunterricht - Förderstunde zusätzlich für Schüler der Klasse 6 durch eine Lerntherapeutin

Quelle: Eintragung der Schule vom 21.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf im gemeinsamen Unterricht

Förderschwerpunkt Anzahl Schüler­innen und Schüler
Hören 1
körperliche und motorische Entwicklung 1
Lernen 3
emotionale und soziale Entwicklung 3
geistige Entwicklung 1
autistisches Verhalten 1

Quelle: Eintragung der Schule vom 21.09.2022 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Lade Daten