Schuldaten

Europaschule "Marie & Pierre Curie" Oberschule

Guben

Stammdaten

Kontakt

Akazienstraße 10
03172 Guben

Telefon: 03561 68560
Fax: 03561 685617
schule [at] europaschule-guben [dot] com (E-Mail senden)
Zur Internetseite

Verwaltungsangaben

Schulform: Oberschule
Leitung: Frau Kreisig
Schulamt: Staatliches Schulamt Cottbus
Landkreis, Kreisfreie Stadt: Spree-Neiße
Träger: Stadt Guben

  • Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
  • Quelle von "Barrierefreiheit": Eintragung der Schule (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Barrierefreiheit

Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.

Eine behindertengerechte Toilette ist vorhanden.

Schulporträtbild

Porträtbild der Schule
Europaschule "Marie & Pierre Curie" Oberschule

Besonderheiten

  • Europaschule
  • vollgebundener Ganztagsbetrieb (Sek I)
  • Projekt - "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"
  • Schule für Gemeinsames Lernen in der Sekundarstufe I
  • Praxislernen in der Sek I
  • Schule mit Nutzung Schul-Cloud Brandenburg
  • FSJ Schule (angebotene FSJ Einsatzstelle)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Was uns auszeichnet

Unsere Bildungseinrichtung ist international ausgerichtet und eng mir der regionalen Wirtschaft durch praktische berufsorientierende Maßnahmen verbunden. Unsere fünf Säulen sind:

  • Ganzatg
  • Praxislernen
  • Gemeinsames Lerne Europaschule
  • Chance-Schule

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Europaschule "Marie & Pierre Curie" Oberschule

Schule

Informationen über die möglichen Schulabschlüsse, das besondere Profil oder Leitbild, Besonderheiten und Entwicklungsvorhaben einer Schule sowie die Ergebnisse der Schulvisitation.

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 25.09.2018 verabschiedet. Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a. bis h.) in 2.1 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg":

a. Grundsätze zur Umsetzung der Rahmenlehrplanvorgaben zu einem schuleigenen Lehrplan/schulinternen Curriculum einschließlich der Grundsätze zur Leistungsbewertung auf der Grundlage der schulischen Gremienbeschlüsse,
c. Maßnahmen zur individuellen Förderung in Unterricht und Schule und Berücksichtigung der gezielten Nutzung von digitalen Medien (Medienentwicklungsplanung),
e. Konzept für Berufs- und Studienorientierung als fester Bestandteil der unterrichtlichen Arbeit in der Sekundarstufe I und II,
g. Rahmenbedingungen, Ziele und Inhalte der Zusammenarbeit mit außerschulischen Kooperationspartnern

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:

Für den Unterricht:

Die 10 Kriterien für Guten Unterricht beschlossen am 15.10.2018 in der Lehrerkonoferenz
• Lernförderliches Lernklima (Pünktlichkeit, vollständige Arbeitsmittel, respektvoller Umgang, angenehmes Lernklima)
• Gemeinsames päd. Handel - einheitliches Regeln/Rituale und einheitliches Durchsetzen der Regeln
• Klare Strukturierung des Unterrichtes (Zielstellung, Inhalte, klare Aufgabenstellung)
• Methodenvielfalt
• Individuelle Förderung (Differenziertes Lernen)
• Inhaltliche Klarheit (Konzentration auf das Wesentliche, kein Abschweifen)
• Üben, wiederholen => echte Lernzeit
• Kontinuität
• Bewertung => Transparenz, Leistungserwartungen, Gerechtigkeit
• Angemessene Rahmenbedingungen schaffen

Für das Schulleben:

Schule ist nicht nur Unterricht, sondern viel komplexer.
Ganz wichtig ist uns der respektvolle Umgang miteinander.
Als Europaschule leben wir den europäischen Gedanken in Alltag an der deutsch polnischen Grenze.
Der Ganztag bietet umfangreiche Arbeitsgemeinschaften.
Über die Jahre hinweg haben sich zahlreiche sportliche Traditionen für SuS, Lehrer und Eltern herausgebildet.
In jedem Schulhalbjahr findet eine Projektwoche statt, in denen sich die SuS jahrgangsweise mit vielfältigen Themen beschäftigen.
Gemeinsam gestalten wir unsere Klassenräume aus und führen Wandertage und Klassenfahrten durch.
Regelmäßig nehmen wir an Wettbewerben teil.

Für Kooperation und Partizipation:

Kooperationen innerhalb der Schulgemeinschaft und mit externen Partnern ermöglichen sinnvolle Entlastungen durch effiziente Nutzung aller vorhandenen Ressourcen. Im Rahmen von Ü7 arbeiten wir mit den Grundschulen zusammen. Durch die Kooperation mit den Unternehmen Vorort können wir über 130 Praxislernplätze anbieten und somit schulisches Lernen mit der realen Arbeits- und Lebenswelt verbinden. Durch INISEK schaffen wir die Möglichkeit mit regionalen Partnern zur Stärkung der eigenen Persönlichkeit, der Entwicklung sozialer Kompetenzen und zur Teambildung beizutragen. Örtliche Vereine ergänzen und bereichern den Unterricht und außerschulische Aktivitäten.
Partizipation ist entscheidend für das gute Gelingen der gemeinsamen schulischen Arbeit. Durch eine entsprechende Beteiligung an der Gestaltung des Schullebens werden Identifikation, Verantwortungsübernahme und Engagement gefördert. Regelmäßig treffen sich die schulischen Gremien, die Jahrgangsteams, die Steuer- und Arbeitsgruppen...

Für das Schulmanagement:

Die tägliche Arbeit der Schulleitung zeichnet sich aus durch

  • Professionalität und Verlässlichkeit
  • Transparenz der Entscheidungen
  • Klare Strukturen und Aufgabenverteilung
  • Kontinuität
  • Reflexion und Evaluation

Unterrichts-, Personal- und Organisationsentwicklung unter den momentanen zur Verfügung stehenden Ressourcen stehen dabei im Mittelpunkt.

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Schulvisitation

In unserer Schule wurde am Nov 7, 2018 die letzte Schulvisitation durchgeführt.
Dazu liegt ein entsprechender Kurzbericht vor.

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Mögliche Abschlüsse

  • Abschluss der Schule mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt "Lernen" / ein der Berufsbildungsreife entsprechender Abschluss
  • Hauptschulabschluss / Berufsbildungsreife
  • Erweiterter Hauptschulabschluss / Erweiterte Berufsbildungsreife
  • Realschulabschluss / Fachoberschulreife
  • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Ausstattung und Personal

Informationen zu Lehrkräften und sonstigem pädagogischen Personal, Unterrichtsräumen, Fragen der IT Ausstattung der Schule und zur Nutzung von Sportstätten.

Ausstattung

Unterrichtsräume, Fachräume etc.

Raumart Anzahl
Allgemeine Unterrichtsräume 18
Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich 3
Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich 3
Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich 1
Räume mit fest installierter Präsentationstechnik (interaktives Whiteboard/Display, Beamer) 17
PC-Kabinette 2
Mensa / Cafeteria / Speiseraum 1

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Sportstätten

  • Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle (weniger als 250 Meter vom Stammgebäude entfernt.)
  • Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche (weniger als 250 Meter vom Stammgebäude entfernt.)

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Computerausstattung

Durchschnittliche Anzahl der Schülerinnen und Schüler
pro Computer 4,3
pro Computer mit Internetzugang 4,3
pro mobilem Endgerät (Laptop, Notebook, Tablet) 3,9

Quelle: Eintragung der Schule vom 23.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Internetzugang

  • Die Schule nutzt einen Internetzugang 0,5..1 GBit/s.

Quelle: Eintragung der Schule vom 23.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulbibliothek

  • Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.
  • Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulpersonal und Kontakte

Anzahl der Lehrkräfte
Lehrkräfte insgesamt 32
darunter mit sonderpädagogischer Ausbildung 3
Lehramtskandidatinnen oder Lehramtskandidaten im Vorbereitungsdienst 1

Quelle: Eintrag der Schule vom 24.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Anzahl des sonstigen Schulpersonals
Schulsozialarbeiterinnen oder Schulsozialarbeiter 1
Sonstiges pädagogisches Personal 1
Sonstiges Personal (Hausmeisterinnen oder Hausmeister, Sekretärinnen oder Sekretäre u.s.w.) 1

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Kontakte zu Personen mit Funktionen und Aufgaben
Funktion/Aufgabe Anrede Name Kontakt
Schulleiterin Frau Berit Kreisig Telefon: 03561 685612
E-Mail: berit.kreisig@lk.brandenburg.de
Stellvertreterin Frau Kerstin Böhme Telefon: 03561 685615
E-Mail: kerstin.boehme@lk.brandenburg.de
Berufs- und Studienkoordinator Herr Heiko Appelt Telefon: 03561 68560
E-Mail: heiko.appelt@lk.brandenburg.de
Sekretärin Frau Maja Kuhle Telefon: 03561 68560
E-Mail: sekretariat@europaschule-guben.com
Vorsitzender der Schulkonferenz Herr Lars Krüger
Elternsprecher in der Schule Herr Lars Krüger

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Lehrkräftefortbildung

Schwerpunkte der Fortbildung im Schuljahr 2021/2022 (einschließlich schulinterne Fortbildung):

WeBBschule
interaltive Whitboards und ihre Möglichkeiten
Scharztruhe - R 208 im Schulalltag nutzen
onloine diagnose neue Module
Excel

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Unterricht

Überblick über die Unterrichtsorganisation, Klassenstärken in den einzelnen Jahrgangsstufen, Leistungsergebnisse der Schule sowie grafische Darstellung der Absicherung des Unterrichts.

Unterrichtsorganisation

Organisationsformen

  • integrative Form (mit klasseninternen Lerngruppen)

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung),

Unterrichtsangebote

Unterrichtsangebote nach Fächern und Jahrgangsstufen
Fach Jahrgangsstufe
7 8 9 10
Deutsch oder Deutsch/Kommunikation ja ja ja ja
Englisch ja ja ja ja
Mathematik ja ja ja ja
Biologie ja ja ja ja
Chemie ja ja ja ja
Physik ja ja ja ja
Wirtschaft-Arbeit-Technik ja ja ja
Informatik ja ja ja ja
Polnisch ja ja ja ja
Naturwissenschaften ja ja ja ja
Hauswirtschaft/Ernährungslehre ja ja ja ja
Geografie ja ja ja ja
Geschichte ja ja ja ja
Politische Bildung ja ja ja ja
Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde ja ja ja ja
Musik ja ja ja ja
Kunst ja ja ja ja
Sport ja ja ja ja
Praxisbegleitender Unterricht ja ja

Quelle: Eintragung der Schule vom 23.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Leistungen der Schülerinnen und Schüler

Ergebnisse der zentralen Prüfungen in der Jahrgangsstufe 10 des Schuljahres 2020/2021

Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform
Fach Kursart Schuldurchschnitt Landesdurchschnitt
Deutsch gesamt 3,8 3,1
integrativ (A-Kurs) 4,0 3,1
integrativ (B-Kurs) 3,5 3,1
Mathematik gesamt 3,6 3,0
integrativ (A-Kurs) 3,7 3,1
integrativ (B-Kurs) 3,4 2,8

Quelle: ZENSOS-Zusatzerhebung.

Erreichte Schulabschlüsse in der Jahrgangsstufe 10 des Schuljahres 2020/2021

Werte im Landesvergleich der Schulform
Abschluss Anzahl absolut in Prozent Land in Prozent
ohne Abschluss 0 0,0 0,0
Berufsbildungsreife 20 28,6 9,7
Erweiterte Berufsbildungsreife 17 24,3 22,5
Fachoberschulreife 17 24,3 30,8
Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe 16 22,9 36,9
Summe 70

Quelle: ZENSOS-Zusatzerhebung

Anzahl der Klassen sowie Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangsstufen

Schuljahr 2021/2022
Jahr­gangs­stufe Klassen* Schüler­innen und Schüler Klassen­frequenz (Durch­schnitt)
7 3 71 23,7
8 3 79 26,3
9 3 84 28,0
10 3 77 25,7
Summe 12 311
  • * Nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.
  • Quelle ZENSOS-Zusatzerhebung

Absicherung des Unterrichts

Sekundarstufe 1

Ausfallstatistik für das 1. Schulhalbjahr 2020/2021

Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (in %)

  Schule Land
Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamt (in %) 36,5 26,0
davon:
Vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamt (in %) 31,7 23,4
Ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamt in % 4,8 2,6
Ausfallstatistik für das 2. Schulhalbjahr 2020/2021

Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (in %)

  Schule Land
Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamt (in %) 40,7 42,6
davon:
Vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamt (in %) 37,4 39,9
Ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamt in % 3,3 2,7
  • Angaben in Prozent zum Stundensoll. Landeswerte sind schulformbezogene Vergleichswerte.
  • Quelle: ZENSOS-Zusatzerhebung

Außerschulische Angebote und Kooperationen

Außerschulische Angebote bereichern das Schulleben und befördern den „Blick über den Tellerrand“. Dazu gehören Arbeitsgemeinschaften, Wettbewerbe, Kooperation mit anderen Schulen (auch international), Angebote von Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft, der Elternschaft und dem Förderverein der Schule.

Schulkultur

Schulveranstaltungen

Im Laufe der Jahre haben sich an der Europaschule etliche Traditionen herausgebildet. Dazu gehören die Kennenlerntage, der Mannschaftstriathlon im Herbst, das Handballturnier, Auftritte bei der Volkssolidarität, der Weihnachtsmarkt, das Mittelalterprojekt mit dem Marionettentheater, die Teilnahme am 24h Schwimmen, der Frühjahrsputz, das Sportfest, die Fahrt der Besten, der Tag der Vielfalt, die Outside Galerie, die Ausbildung der Peacemaker und unser schuleigenes Hausaufgabenheft.

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Teilnahme an Wettbewerben

Name des Wettbewerbs Beteiligung Ergebnisse
Schule Schüler­innen und Schüler
Nichtraucherwettbewerb "Be Smart - Don't Start ja
Stadtentdecker ja

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Zusammenarbeit mit Eltern

Regelmäßig treffen sich die Eltern zum Elternstammtisch, Weiterhin werden Themenabende, wie zum Beispiel zur Pubertät oder zum Medienkonsum, angeboten. Tatkräftig unterstützen uns unsere Eltern bei allen schulischen Veranstaltungen. Hier sichern sie meisten die Verpflegung ab.

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung)

Schulförderverein

Name: Verein der Eltern und Freudne der Europaschule Guben e. V.

Schulische Angelegenheiten, die vom Schulförderverein unterstützt werden:
Teilnahmegebühren und Startgelder bei Schülerwettbewerben, Zuschüsse für Klassenfahrten, Zeugnisausgabe (Blumen, Zeugnismappen, Prämierung der Jahrgangsbesten), Anschaffungen für den Ganztag, Aktive Zusammenarbeit mit den Sponsoren und Gewinnung Neuer Mitglieder

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Berufs- und Studienorientierung

Schwerpunkte der Konzeption zur Berufs- und Studienorientierung

Wir sehen uns als weiterführende Schule der Regionen in der Verantwortung, die wirtschaftliche Entwicklung unserer Region durch die Ausbildung zukünftiger Fachkräfte zu fördern.
Im Rahmen des Praxislernens wird ab der 7. Kl. großen Wert auf praxisnahe und handlungsorientierte Angebote gelegt. In der JG 8 absolvieren alle SuS die Werkstatttage. Die fünf Berufsfelder Malen, Hauswirtschaft, Holz, Metall und Garten werden in der Orientierungswoche erkundet und in der Vertiefungswoche gefestigt. Einmal im Jahr absolvieren die Neuntklässler das Bewerbungscamp. Der Praxislerntag und das 14tägige Praktikum finden halbjährlich in der JG 9 und 10 statt. Hier arbeiten die SuS in Betrieben und Einrichtung der Stadt und des Umlandes.
Durch die Kombination von schulischem und praxisorientiertem Lernen sollen die Begabungen der Jugendlichen genutzt werden, sie sollen durch Erfolgs- und Misserfolgserlebnisse Erfahrungen sammeln und damit für eine Ausbildung motiviert und fit gemacht werden.

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung

Maßnahme in Kooperation mit
Berufswahlpass Agentur für Arbeit
Schülerbetriebspraktikum über 130 Kooperationsbetriebe Vorort (auch in Polen)
Praxislernen über 130 Kooperationsbetriebe Vorort (auch in Polen)
Initiative Sekundarstufe I (IniSek) GBV, Joe Kammer, Schattenspringer,
Zukunftstag
Schülerkalender "Kopfstütze"
Spezifische Angebote für Schüler/innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf
Bwerebercamp JG 9 mit Unternhemen vor Ort

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Arbeitsgemeinschaften und Freizeitangebote

Aktivität/Bezeichnung Leitung durch:
Tischtennis

außerschulischen Partner

Tauchen

außerschulischen Partner

Schulsanitätsgruppe

außerschulischen Partner

Fußball

Lehrkraft der Schule

Basketball

Lehrkraft der Schule

Bowlling

Lehrkraft der Schule

Kickboxen

Lehrkraft der Schule

Fahrradwerkstatt

Lehrkraft der Schule

Handarbeit

Lehrkraft der Schule

Kunst

Lehrkraft der Schule

Fotographie

Lehrkraft der Schule

Schülerband

Lehrkraft der Schule

Grünes Schulhaus

Lehrkraft der Schule

Computer

Lehrkraft der Schule

homepage

Lehrkraft der Schule

Peacemaker

Lehrkraft der Schule

Schülercafe

Lehrkraft der Schule

young oldies

Lehrkraft der Schule

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schulpartnerschaften und Kooperationen

Schulpartnerschaften mit Schulen der Region

  • Corona Schröter Grundschule
    - Gegenseitige Information und Absprache im Ü7 Verfahren - Vorstellen der Europaschule in der EV Kl.6 - Lernprojekte Kl.5 und Kl.6 - Kompetenztraining und Konfliktlösung in Kl.5 - Hospitationen zum Kennenlernen des Unterrichtes in der anderen Schulstufe - Zusammenarbeit der Fachkonferenzen in den Bereichen Lehrerfortbildung, Methodentraining und Portfolio - Gemeinsame mögliche Aktivitäten - Anbahnung einer Schulmeisterschaft - Triathlon - Weiterführung von Big Challenge und Kanguru an Europaschule - Vorlesewettbewerbe - Regelmäßige Arbeitsberatung Schulleitung 2einmal im Schulhalbjahr - Unterstützung bei PXL, girls day, Praktika - Projekt zur Schulentwicklung ?Anschub-transfer? - Absprachen zur Schülerbeförderung und der Pausenregelung
  • Friedensschule
    - Zusammenarbeit im Ü7 Verfahren - Vorstellen der Europaschule in der EV Kl.6 - Schulsozialarbeit - Lernprojekte Kl.5 und Kl.6 - Kompetenztraining und Konfliktlösung in Kl.5 - Hospitationen zum Kennenlernen des Unterrichtes in der anderen Schulstufe - Zusammenarbeit Fachkonferenzen - Fortbildung, Methodentraining, portfolio, - Gemeinsame AGs - Kanu - Gemeinsame mögliche Aktivitäten - Triathlon - Vorlesewettbewerbe - Polnisch, Europa - Regelmäßige Arbeitsberatung SL - Unterstützung bei PXL, girls day, Praktika - Projekt zur Schulentwicklung "Anschub-transfer"
  • Grüne Grundschule
    - Zusammenarbeit im Ü7 Verfahren - Vorstellen der Europaschule in der EV Kl.6 - Schulsozialarbeit - Lernprojekte Kl.5 und Kl.6 - Kompetenztraining und Konfliktlösung in Kl.5 - Hospitationen zum Kennenlernen des Unterrichtes in der anderen Schulstufe - Zusammenarbeit Fachkonferenzen - Fortbildung, Methodentraining, portfolio, - Gemeinsame mögliche Aktivitäten - Triathlon -Big challenge - Kanguru - Regelmäßige Arbeitsberatung SL - Unterstützung bei PXL, girls day, Praktika

Schulpartnerschaften mit Schulen in der EU

  • Szko?a Podstawowa nr 3 w Gubinie
    Beide Seiten stimmen darin überein, im Rahmen ihrer Möglichkeiten und auf der Basis des gegenseitigen Einvernehmens und Nutzens den Austausch und die Zusammenarbeit in den Bereichen Kultur, Jugend, Sport und Tourismus zu unterstützen. Diese Ziele sollen mit Hilfe von folgenden Aktivitäten erreicht werden: - Gegenseitige Besuche von Delegationen beider Schulen, - Beiderseitige Schüleraustausche sowie weitere Kontakte von jungen Leuten, - Kulturaustausch (Ausstellungen, Musik, Graffiti, u.a.), - Touristische Aktivitäten, - Sportliche Wettbewerbe, - Berufsberatung , Praxislernen und Schülerbetriebspraktikum, - Zusammenarbeit von Bibliotheken und Museen.
  • ECKZiU w Gubinie
    Beide Seiten stimmen darin überein, im Rahmen ihrer Möglichkeiten und auf der Basis des gegenseitigen Einvernehmens und Nutzens den Austausch und die Zusammenarbeit in den Bereichen Kultur, Jugend, Sport und Tourismus zu unterstützen. Diese Ziele sollen mit Hilfe von folgenden Aktivitäten erreicht werden: - Gegenseitige Besuche von Delegationen beider Schulen, - Beiderseitige Schüleraustausche sowie weitere Kontakte von jungen Leuten, - Kulturaustausch (Ausstellungen, Musik, Graffiti, u.a.), - Touristische Aktivitäten, - Sportliche Wettbewerbe, - Berufsberatung , Praxislernen und Schülerbetriebspraktikum, - Zusammenarbeit von Bibliotheken und Museen.
  • Zespó? Szkó? Ogólnokszta?c?cych i Boles?awa Chrobrego w Gubinie
    Beide Seiten stimmen darin überein, im Rahmen ihrer Möglichkeiten und auf der Basis des gegenseitigen Einvernehmens und Nutzens den Austausch und die Zusammenarbeit in den Bereichen Kultur, Jugend, Sport und Tourismus zu unterstützen. Diese Ziele sollen mit Hilfe von folgenden Aktivitäten erreicht werden: - Gegenseitige Besuche von Delegationen beider Schulen, - Beiderseitige Schüleraustausche sowie weitere Kontakte von jungen Leuten, - Kulturaustausch (Ausstellungen, Musik, Graffiti, u.a.), - Touristische Aktivitäten, - Sportliche Wettbewerbe, - Berufsberatung , Praxislernen und Schülerbetriebspraktikum, - Zusammenarbeit von Bibliotheken und Museen.

Kooperationen mit Partnern der beruflichen Bildung

  • GBV
    praktische Beruforientierung Werkstatttage

Kooperationen mit Trägern der Jugendhilfe

  • Haus der Familie
    Schulstation Projekt „2. Chance“ - Unterstützung bei der pädagogischen Arbeit mit aktiven und passiven Schulverweigerern Projekt „Jugend stärken im Quartier“
  • Jugendclub Comet
    Projektarbeit
  • IPP Neustart
    Reintegration der Jugendlichen

Kooperationen mit Sportvereinen

  • ESV Lok Guben
    Unterstützung bei der Durchführung der AG Tischtennis im Rahmen des Ganztagsangebote
  • Tauchclub Guben
    Unterstützung bei der Durchführung der AG Tauchen im Rahmen des Ganztagsangebote

Kooperationen mit Partnern in der Wirtschaft

  • über 130 Unternehmen der Region

Kooperationen mit anderen Vereinen oder Organisationen

  • Volkssolidarität
    Unterstützung bei schulischen Projekten (Weihnachtsmarkt, Mittelalterprojekt) Auftritte bei den Senioren

Quelle: Eintragung der Schule vom 24.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Unterstützung und Förderung

Angewandte Lehr- und Lernmethoden

zusätzliche Aufgaben in der Schulcloud

Quelle: Eintragung der Schule vom 23.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Angebote zur individuellen Förderung

Zielgruppe:

  • alle Schüler/innen
    Förderung durch Fachlehrer/innen und Klassenlehre/innen jeden Mittwoch im Rahmen des Ganztagsangebotes
  • Schüler/innen mit Lern-, Leistings- und Emtwicklungsproblemen
    Sönderpäadagogische Förderung nach individuellen Förderplänen durch Sonderpädagogen, Fachlehrer/innen und Klassenlehre/innen
  • Schüler/innen mir musischen oder künstlerischen Begabungen
    Förderung und Weiterentwicklung im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften

Quelle: Eintragung der Schule vom 23.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf im gemeinsamen Unterricht

Förderschwerpunkt Anzahl Schüler­innen und Schüler
Lernen 31
Sprache 3
emotionale und soziale Entwicklung 4
Hören 2
körperliche und motorische Entwicklung 0
Sehen 0
autistisches Verhalten 1

Quelle: Eintragung der Schule vom 23.11.2021 (ZENSOS Schul-Bilanzierung).

Lade Daten